1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Gut aufgestellt für weitere Sanierungsarbeiten

  8. >

Reit- und Fahrvereins Senden

Gut aufgestellt für weitere Sanierungsarbeiten

Senden

Trotz Corona blickt der Reit- und Fahrverein Senden auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Im Zuge der Jahreshauptversammlung wurden geplante Veranstaltungen, die Hallennutzungsgebühren sowie anstehende Sanierungsarbeiten in den Blick gerückt.

Zur Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Senden fanden sich 49 Mitglieder auf Hof Grothues zusammen. Foto: Reitverein Senden

49 Mitglieder begrüßte die 1. Vorsitzende Karin Schulze Austrup-Streyl zur Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Senden auf dem Hof Grothues. Nachdem Geschäftsführerin Elke Edling ihren Bericht für das abgelaufene Jahr vorgetragen hatte, folgte der Kassenbericht von Heiner Riemann. „Trotz Corona hatten wir ein erfolgreiches Jahr. Wir sind gut aufgestellt und werden in diesem Jahr, dank Zuschüssen, Förderungen und der tatkräftigen Unterstützung vieler Mitglieder, weitere Sanierungsarbeiten auf der Reitanlage durchführen können“, fasste der Kassierer zusammen. Unter anderem ist die Erneuerung des Daches sowie des Bodens der kleinen Reithalle ab dem 22. April geplant, heißt es in einer Pressenotiz.

Pia Heeren erfolgreichste Reiterin

Pia Heeren freute sich abermals über die Auszeichnung als erfolgreichste Reiterin des Vereins, dicht gefolgt von Lisa Westekemper und Uma Kroker. Einen besonderen Dank sprach der Vorstand Alfons Blömer aus, der über 30 Jahre für die Versorgung der Pferde zuständig war.

Bei den nachfolgenden Wahlen wurde Simone Kammann als 2. Vorsitzende erneut bestätigt, ebenso wie Elke Edling als Geschäftsführerin. Statt Jennifer Gnegel tritt Melanie Kroker dem Vorstand als Beisitzerin bei. Lara Kleuter, die bereits eine Woche zuvor während der Jugendversammlung gewählt worden war, unterstützt weiterhin den Vorstand. Nina Tenholt übernimmt die Betreuung der Mannschaften. Dorothe Hernzel widmet sich dem Sponsoring der Turniere.

Jubiläum im Spätsommern

Neben einem WBO-Turnier, das vom 2. bis 4. April stattfinden wird, steht auch das große Sommerturnier wieder auf dem Programm. Des Weiteren plant der Verein Lehrgänge, Fahrten sowie weitere Veranstaltungen in diesem Jahr. Highlight wird im Spätsommern das Jubiläum 50 Jahre Reit- und Fahrvereins Senden.

Schließlich informierte der Vorstand über Änderungen bezüglich der Arbeitsstunden sowie der Hallennutzungsgebühren: „Wir sind stets bemüht, dass Einnahmen und Ausgaben sich die Waage halten. Allerdings müssen wir immer mal wieder nachjustieren“, erklärte Heiner Riemann. Alle Informationen zu den geänderten Regelungen und Gebühren sind auf der Webseite des Vereins zu finden, ebenso eine Übersicht aller aktuellen Termine, Arbeitseinsätze, Veranstaltungen und Nachberichte.

Startseite
ANZEIGE