1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Hart umkämpfter Sieg bei den Herren

  8. >

St. Johanni Bösensell ehrt neue Vereinsmeister

Hart umkämpfter Sieg bei den Herren

Bösensell

Die Schützenbruderschaft St. Johanni Bösensell hat ihre Vereinsmeister in den verschiedenen Kategorien ermittelt. Während es bei den Damen eine souveräne Siegerin gab, war der Titel bei den Herren hartumkämpft.

Schießriegenleiter Markus Ueding (l.) gratulierte den erfolgreichen Schützen: Maira Baumeister (hinten, v.l.), Andrea Deitmer, Mathis Baumeister, Norbert Koths, Stephan Baumeister, Timo Klomfaß sowie (vorne, v.l.) Michael Wolf, Andrea Baumeister, Joren Zeller und Luise Lütke-Lengerich. Foto: Markus Middendorf

Daran, dass Fußball-Events im Sommer die Schützenfestzeit tangieren, ist man gewöhnt. Das jetzt durch die Winter-WM auch der Termin der Vereinsmeisterschaft betroffen war, ist erstmalig. Nachdem der ursprüngliche Termin um eine Woche verschoben worden war, hatte sich die St.-Johanni-Bruderschaft Bösensell zu einer weiteren Änderung entschieden und ließ den Wettbewerb am Freitag und Samstag ausgetragen.

Zur Siegerehrung begrüßte der Vorsitzende Stephan Baumeister die Teilnehmenden im Vereinslokal Temme erstmals am Samstagabend. Ein besonderer Gruß galt dem amtierenden Kaiser Manfred Große Höckesfeld sowie dem amtierenden König Rainer Timmerhinrich. Baumeister zeigte sich sehr zufrieden mit der Organisation und dem Verlauf des Wettbewerbs und übergab die weitere Durchführung der Siegehrung an den Leiter der Schießriege, Markus Ueding, teilt der Verein mit.

Erfolge beim Pokalschießen der Sendener Vereine

Es folgte ein Rückblick auf die erfolgreiche Teilnahme am Pokalschießen der Sendener Schützenvereine, bei dem die Damenmannschaft Pokalsieger wurde und die Herrenmannschaft den zweiten Platz belegte. Dann ging es weiter zu den Ehrungen der Vereinsmeisterschaft. Während der Übungstermine wurde ein Glückscheibenwettbewerb durchgeführt, um die regelmäßige Teilnahme zu honorieren. Die ersten Plätze gingen in den Klassen an Joren Zeller (236 Punkte), Mathis Baumeister (98 Punkte), Andrea Deitmer (233 Punkte) sowie Norbert Koths (325 Punkte).

Der Vereinsmeistertitel war hart umkämpft. Es setzte sich Michael Wolf mit 194 Ringen vor Stephan Baumeister (193 Ringe) und Wilderich von und zur Mühlen (192 Ringe) durch. Neue Vereinsmeisterin ist Andrea Baumeister, die sich den Titel mit 194 Ringen souverän sicherte. Die Plätze zwei und drei belegen Maira Baumeister (191 Ringe) und Andrea Deitmer (190 Ringe).

Bei den Jugendlichen gewann Mathis Baumeister (187 Ringe) vor Louis Timmerhinrich (171 Ringe). Die Jungschützen absolvierten lediglich ein Zehn-Schuss-Programm, dabei setzte sich Joren Zeller (93 Ringe) vor Timo Klomfaß (90 Ringe) und Luise Lütke-Lengerich (90 Ringe) durch.

Im Anschluss an die Ehrungen wurde abgestimmt, den Wettbewerb 2023 erneut am Freitag und Samstag durchzuführen, heißt es abschließend.

Startseite