1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Heilige Familie aus Givebox unbekannt verzogen

  8. >

Bösensellerin bietet „Herberge“ an

Heilige Familie aus Givebox unbekannt verzogen

Bösensell

Gertrud Könne wollte mit ihrer alte Krippe anderen Menschen eine Freude bereiten und stellte die Figuren in die Bösenseller Givebox. Den Stall behielt die 87-Jährige, um ihn in einen Bauernhof für ihren Urenkel Finn umzugestalten. Nun hat sich sich anders entschieden.

Von Sandra Molitor

Schenken macht Freude: Gertrud Könne und ihre Tochter Brigitte Grosse möchten auch den Stall an die neuen Eigentümer ihrer ehemaligen Krippenfiguren weitergeben. Foto: Sandra Molitor

W

eil aber in der Herberge kein Platz für sie war, suchten Maria und Josef Unterschlupf in einer Givebox. Und das kam so: Die Krippe, ein hölzerner Stall mit dem bekannten Figurenensemble, hatte Gertrud Könne über 55 Jahre durch die Weihnachtszeit begleitet. Ihr Sohn, heute über 60 Jahre alt, hatte sie sich als kleiner Knirps gewünscht. Nun hatte das alte Ensemble ausgedient.

„Damit lässt sich doch sicher noch jemandem eine Freude machen“, dachte die Bösensellerin, nahm sich die kleine Heilige Familie, die Könige, Hirten und Tiere, und brachte sie in den Warentauschschrank, der seit einiger Zeit an der Seite des Pfarrheims St. Johannes steht. Den Stall aber wollte sie noch behalten. „Daraus lässt sich mit ein bisschen Farbe und etwas handwerklichem Geschick noch ein Bauernhof für meinen Urenkel Finn machen“, überlegte die 87-Jährige und stellte den Stall zunächst einmal in den Flur.

Eine Krippe ist kein Bauernhof

Und da stand er nun, einsam, leer, mahnend und irgendwie anklagend. Nach nur wenigen Tagen wurde die Idee mit dem Bauernhof wieder verworfen. „Nein, eine Krippe ist eine Krippe und kein Bauernhof. Und der Stall und die Figuren, das gehört doch zusammen!“, entschied die Seniorin und machte sich abermals auf den Weg zur Givebox, um das Ensemble wieder zu vereinen. Doch siehe da: Die Figuren waren schon weg! Die Freude darüber, dass das Prinzip der Givebox offensichtlich funktioniert und sich schnell ein Abnehmer für die Figuren gefunden hat, wich schnell der Erkenntnis, dass ihre stets in Ehren gehaltene Krippenlandschaft nun immer noch auseinandergerissen ist.

Wer also vor einigen Tagen aus der Bösenseller Givebox die Krippenfiguren bei sich aufgenommen hat, dem würde sie bei Bedarf auch gerne den passenden Stall weitergeben. Den Kontakt stellt die WN-Lokalredaktion, redaktion.sen@wn.de, gerne her.

Startseite
ANZEIGE