1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Hoher Sachschaden bei Wohnhausbrand

  8. >

Feuerwehreinsatz in Bösensell

Hoher Sachschaden bei Wohnhausbrand

Bösensell

Großeinsatz: Gleich alle drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr – Senden, Bösensell und Ottmarsbocholt – bekämpften am Sonntagnachmittag (23. Januar) den Brand eines Wohnhauses am Schmiedekamp in Bösensell. Bei dem Feuer entstand hoher Sachschaden. Zu Schaden kam niemand.

-wer-

Erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurde am Sonntagnachmittag ein Einfamilienhaus am Schmiedekamp in Bösensell bei einem Brand. Das Feuer wurde von der Feuerwehr gelöscht. Foto: Peter Werth

Hoher Sachschaden entstand am Sonntag (23. Januar) beim Brand eines Wohnhauses in der Straße Schmiedekamp. Dort hatte zunächst ein Holzlager unter einem Carport Feuer gefangen. Das war schnell auf das Einfamilienhaus übergesprungen. Die Feuerwehr sei um 13.47 Uhr alarmiert worden, erklärte Andreas Brüggemann, stellvertretender Löschzugführer der Freiwilligen Feuerwehr Bösensell.

Angesichts der zunächst unklaren Situation vor Ort wurden auch die Löschzüge Senden und Ottmarsbocholt zur Unterstützung gerufen. Zudem kam die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Nottuln zum Einsatz. Insgesamt waren 73 Wehrleute vor Ort.

Das Feuer wurde von innen wie außen bekämpft, so Brüggemann. Die Brandursache sei noch unbekannt. Vor Ort untersuchten dies Beamte der Kriminalpolizei. Personen kamen nicht zu Schaden.

Startseite
ANZEIGE