1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. „Klimaschutz ist auch Waldschutz“

  8. >

Daniel Hook zum Zustand des Staatsforstes

„Klimaschutz ist auch Waldschutz“

Senden

Viele Menschen in Senden und Umgebung machen sich Sorgen um den heimischen Wald. Aber hat er sich vielleicht nach dem eher feuchten Jahr 2021 von den Dürrejahren erholt? Darüber gibt Förster Daniel Hook, der sich um den Staatswald in Senden kümmert, im WN-Interview Auskunft.

Von Thomas Fromme

Viele lange Trockenphasen gehen an den Wäldern in Senden nicht spurlos vorbei. Förster Daniel Hook ist für den Staatsforst in Senden zuständig. Dazu gehören das Venner Moor und die Davert. Foto: fro

Im Waldzustandsbericht NRW für 2021 ist von leichten Verbesserungen die Rede. Doch im europäischen Vergleich gilt der deutsche Wald als besonders bedroht. Einer, der sich in Senden hauptberuflich um das Thema kümmert, ist Daniel Hook. Als Förster ist er für den landeseigenen Wald im Venner Moor und in Teilen der Davert zuständig. Im Interview nimmt er Stellung zur aktuellen Situation.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE