1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Kreativ kochen mit wenig Geld

  8. >

Sarah Bokop ist ab Montag bei RTL-Show zu sehen

Kreativ kochen mit wenig Geld

Senden

Vier Hobbyköchinnen und- Köche brutzeln im TV-Studio nebeneinander – eine von ihnen ist Sarah Bokop. Die Sendenerin und ihre Mitstreiter haben bei der RTL-Show „Chefkoch TV“ nur eine halbe stunde Zeit für ein günstiges und leckeres Gericht.

Von Thomas Fromme

Hobbyköchin Sarah Bokop aus Senden gehört zu den vier Teilnehmern der Show „Chefkoch TV“, die ab Montag ausgestrahlt wird.. Moderator und Foto: RTL/Gunnar Nicolaus

Lecker muss nicht teuer sein: Wie man auch mit einem kleinen Budget in maximal einer halben Stunde schmackhafte Gerichte zaubern kann, das zeigen vier ambitionierte Hobbyköche, darunter Sarah Bokop aus Senden, ab Montag (25. April) in der Show „Chefkoch TV“. Den Köchen steht je nach Tages-Vorgabe ein Budget von 2,99 bis 9,99 Euro zur Verfügung. Daraus müssen sie zwei Portionen eines selbst kreierten Gerichts auf die Teller bringen.

„Ich war so in meinem Koch-Tunnel“

„Immerhin konnten wir Mehl, Zucker und Standardgewürze kostenlos nutzen. So konnte ich Nudeln selbst machen und etwas sparen“, berichtet Sarah Bokop. Die fortgeschrittene Hobbyköchin betont: „Man kann so günstig gut kochen. Auch hochwertiges Fleisch ist ab und zu drin – aber in kleineren Mengen.“ Die Sendenerin hat bereits an mehreren Kochsendungen teilgenommen. „Ich war so in meinem Koch-Tunnel, dass ich die Kameras gar nicht bemerkt habe“, sagt sie, Die 28-Jährige verrät nicht, wie sie in der Show abgeschnitten hat, nennt aber zwei ihrer Gerichte: Einmal gab´s Tomaten-Paprika-Suppe und ein anders Mal „Dreierlei von spanischen Nachtischen“.

Die Sendungen wurden in Echtzeit vor Publikum in Hamburg aufgezeichnet. Die vier Köche brutzelten nebeneinander. „Jeder Handgriff musste sitzen. Das hat Spaß gemacht, war aber auch anstrengend“, sagt die Lehrerin in Elternzeit, die nebenberuflich als Mietköchin („Dinner daheim“) arbeitet. Zumal für sie ein Stressfaktor hinzukam: Im Hotel wartete Söhnchen Karlo (vier Monate) mit seinem Vater auf eine Mama-Mahlzeit. Nach dem Dreh ein bisschen feiern war für die junge Mutter also nicht drin.

Von Montag bis Donnerstag verkostet die Jury – in dieser Reihe die RTL-Moderatoren Sükrü Pehlivan und Annika Lau – die Gerichte und vergibt Punkte. Die drei besten Köche kommen ins Finale. Die Jury gibt dafür ein Motto vor. Für den Sieg gibt es 1500 Euro und den Titel „Chefkoch der Woche“. Moderator der Show ist Sterne-Gastronom Alexander Herrmann, der den Hobbyköchen Tipps gibt.

„Chefkoch TV“ ist montags bis freitags ab 11 Uhr bei RTL zu sehen. Die Rezepte werden online gestellt.

Startseite
ANZEIGE