1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Leistung der Kinder beeindruckt

  8. >

Voltigier-AG der Edith-Stein-Schule beim RV Senden

Leistung der Kinder beeindruckt

Senden

In Kooperation mit dem Reitverein Senden hat die Edith-Stein-Schule eine Voltigier-AG ins Leben gerufen. Zum Abschluss der ersten Projekteinheit standen Prüfungen an, bei denen die Kinder durch Einsatz und Können beeindruckten.

Beim Reiten zeigten die Edith-Stein-Schüler, was sie im vergangenen Halbjahr gelernt haben. Foto: Jens Feierabend/RV Senden

Wenn Kinder und Pferde sich treffen, können wunderbare Freundschaften entstehen: Das dachten sich Lehrer der Edith-Stein-Schule und wandten sich an den Vorstand des Reitvereins Senden mit der Frage: „Könnten wir nicht eine AG mit Pferden für unsere Schüler machen“?

Der Vorstand war angetan von der Idee, und so kamen im vergangenen Halbjahr acht Kinder der Hauptschule zum Verein, um den Umgang mit Pferden kennenzulernen. „Wir sind als Verein in Senden natürlich immer dafür, Sendener Kindern die Möglichkeit zu geben, mit Pferden umzugehen. Vielleicht findet der ein oder andere Spaß am Sport und bleibt uns erhalten“, so Karin Schulze-Austrup.

Pferde sicher durch Parcours geführt

Im Rahmen des Projektes stand jetzt die Abschlussprüfung auf dem Plan. Drei Mädchen und zwei Jungen der Klassen fünf und sechs stellten sich den verschiedenen Aufgaben, die ihre AG-Leiterinnen Claudia Heitz und Melanie Breuer für sie erarbeitet hatten, heißt es in einer Pressenotiz.

Erster Punkt auf der Tagesordnung: Bodenarbeit. Hier zeigten alle Kinder, dass sie ihre Sportpartner Mandaryna und Gloria sicher durch einen Parcours mit verschiedenen Hindernissen führen können. Für die anschließende Reitprüfung galt es, Mandaryna und Loui zu putzen sowie die Ausrüstung korrekt zusammenzustellen. Dabei prüfte Richterin Ingrid Schmidt auch die Sachkenntnis und befragte die Schüler zu den verschiedenen Putz- und Ausrüstungsgegenständen. Sie zog ein positives Fazit: „Ich bin beeindruckt, was die Kinder in der kurzen Zeit gelernt haben. Alle waren gut vorbereitet und haben sich sehr viel Mühe gegeben“.

Projekt wird weiterentwickelt

Beim Reiten zeigten die Hauptschüler dann, was sie im letzten Halbjahr gelernt haben. Zunächst wurde Gymnastik auf dem Pferd gemacht, danach wurden die korrekten Hilfen zum Antraben und Angaloppieren abgefragt. Auch hier zeigten alle Schüler solide Leistungen und machten ihre Ausbilder stolz. „Ich bin total begeistert, wie gut alle mitgemacht haben. Wir hatten einen tollen Tag mit den Kindern und freuen uns auf das nächste Halbjahr“, so Melanie Breuer. Claudia Heitz ergänzt: „Wir haben noch ein paar Ideen, wie wir die AG noch weiter entwickeln können und alle noch mehr davon haben“.

Drei Schüler kommen im nächsten Halbjahr wieder, aber auch vier neue Kinder wollen mehr über das Thema Pferd erfahren.

Startseite
ANZEIGE