1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Erntedankfest auf dem Hof Röhlmann

  8. >

Lichtblick in schweren Zeiten

Erntedankfest auf dem Hof Röhlmann

Senden

Sendener Landfrauen, Landjugend und der landwirtschaftliche Ortsverband laden zum Erntedankfest am 18. September auf den Hof Röhlmann ein. In diesem Jahr steht diese Tradition unter besonderen Zeichen.

Gero Röhlmann freut sich über die gute Qualität der Ernte und frisches Futter für die Schweine. Am 18. September laden er und seine Familie zum Erntedankfest auf ihren Hof ein. Foto: Röhlmann

Das Erntedankfest dürfte in diesem Jahr nicht nur für die Landwirte, sondern für die gesamte Bevölkerung besonders sein. Denn die Coronabeschränkungen der vergangenen beiden Jahre sowie der Krieg in der Ukraine zeigen, wie wichtig eine gesicherte Versorgung mit Lebensmitteln ist. Durch leere Regale und Lieferschwierigkeiten, dazu extreme Preissteigerungen für fast alle Produkte, machte sich die Abhängig Deutschlands vom Weltmarkt extrem bemerkbar.

Nie dagewesenes Preisniveau für Lebensmittel

Für viele Lebensmittel ist in der ersten Jahreshälfte ein nie dagewesenes Preisniveau erreicht worden. Die Getreidepreise haben sich erst durch die gute Ernte bei uns in Europa und der Wiederaufnahme von Ausfuhren aus dem Kriegsgebiet etwas entspannt. Trotz anhaltender Trockenheit haben auch die Sendener Landwirte eine zufriedenstellende Getreideernte einfahren können, heißt es in einer Mitteilung. Auch auf die Maisernte hat die Trockenheit ihre Auswirkung. Diese ist in den vergangenen Tagen, bereits einen Monat früher als gewöhnlich, gestartet. Hier wird ein niedrigeres Ertragsniveau als in den Vorjahren erwartet.

In diesen schwierigen Zeiten zeigt sich, wie wichtig die Landwirtschaft für unser Land ist, um für jeden bezahlbare Lebensmittel erzeugen zu können, heißt es weiter. Die Sendener Landwirte können stolz darauf sein, so eine Vielzahl von Produkten qualitativ hochwertig und regional anbieten zu können. Es reicht von Milch, Eiern, Fleisch, Kartoffeln, Äpfeln, Mais, Spargel, Salat, Beerenfrüchten bis hin zu Blumen zum selber pflücken.

Fest für die ganze Familie

Um dafür Danke zu sagen, laden die landwirtschaftlichen Vereine zum Erntedankfest am 18. September (Sonntag) auf den Hof Röhlmann, Gettrup 23, ein. Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr und wird von Kindern aus der Kita St. Laurentius mitgestaltet, die musikalische Begleitung übernehmen die Jagdhornbläser im Hegering Senden.

Im Anschluss an den Gottesdienst werden ein reichhaltiges Mittagessen für Groß und Klein, Kaffee und Kuchen sowie Getränke angeboten. Für Familien mit Kindern gibt es Möglichkeiten zum Spielen. Das Angebot reicht vom Sandkasten über Trampeltreckern bis hin zur Hüpfburg.

Das Erntedankfest kann gut mit dem Fahrrad erreicht werden, es stehen aber auch ausreichend Parkplätze zur Verfügung. „Es freuen sich die Sendener Landfrauen, Landjugend und der landwirtschaftliche Ortsverband auf einen gemeinsamen Tag mit vielen Familien“, heißt es abschließend.

Startseite
ANZEIGE