1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Monatskarten zum Vorzugspreis

  8. >

Gemeinde weist auf Angebote hin

Monatskarten zum Vorzugspreis

Senden

Wer noch für April die vergünstigten Schnupper-Abos fürs Busfahren nach Münster oder Lüdinghausen ergattern will, muss sich sputen: jeweils bis zum 15. eines Vormonats müssen sie geordert werden.

Foto: Gemeinde Senden

Selten war Busfahren so günstig wie heute – nicht nur beim Blick auf rasant gestiegene Kraftstoffpreise. Dank des „kommit-Abos“ können Bürgerinnen und Bürger aus Senden zum Vorzugspreis Bus fahren – doch noch nicht überall im Ort ist diese Botschaft angekommen, wie Rückmeldungen in der Gemeindeverwaltung verdeutlichen.

Bis zum 15. eines jeden Monats kann die Dauerkarte mit Gültigkeit ab dem folgenden Monat bestellt werden. Konkret heißt das jetzt: Bis Dienstag (15. März) können die Abos geordert werden, wenn schon ein Ticket ab April gewünscht ist – am einfachsten über die Internetadresse der RVM (www.rvm-online.de/abo).

Als Einstiegsangebot gilt es als Schnupper-Abo zunächst nur für drei Monate und läuft dann automatisch weiter, falls es nicht vorab gekündigt wird. Darauf weist die Gemeinde hin.

Das „kommit-Abo“ kostet für alle Busse auf der Verbindung Senden – Münster 61,20 Euro und für die Strecke Senden – Lüdinghausen 51,20 Euro jeweils pro Monat. Nach 19 Uhr an Werktagen sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig berechtigt es sogar zur kostenlosen Mitnahme eines Erwachsenen und von bis zu drei Kindern (bis 14 Jahre). Wer nur gelegentlich Bus fährt, kann beim Fahrer die ermäßigten Vierer-Tickets oder Tagestickets erwerben.

Startseite
ANZEIGE