1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Not lindern – Hoffnung und Freude bereiten

  8. >

Johanniter organisieren Weihnachtspaket-Aktion

Not lindern – Hoffnung und Freude bereiten

Bösensell

Das Bösenseller Ehepaar Janice und Klaus Vogel unterstützt die alljährliche Weihnachtspaketaktion der Johanniter zugunsten bedürftiger Menschen im früheren Ostpreußen. Insbesondere kranken, alten, alleinstehenden Menschen und sozial benachteiligten Familien soll eine Freude bereitet werden.

Insbesondere Familien mit mehreren Kindern, aber auch bedürftige Erwachsen im Gebiet des ehemaligen Ostpreußens freuen sich über weihnachtliche Grüße aus dem Münsterland. Foto: Johanniter Hilfsaktion

Nach der Unterbrechung der Weihnachtspaket-Aktion aufgrund der Corona-Pandemie freut sich der Johanniterorden, dass er nun wieder vor Ort präsent sein kann und in Polen direkt und persönlich bedürftige Menschen besuchen und betreuen darf. „Es gibt aktuell viele Krisen in der Welt. Die Not für bedürftige Menschen etwas zu lindern und ihnen Freude zu bereiten und Hoffnung zu geben, ist für uns ein sehr erfüllender, humanitärer Dienst am Nächsten“, so Klaus Vogel, der die Aktion gemeinsam mit seiner Frau Janice von Bösensell aus organisiert.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit vor Ort

Die Johanniter der Preußischen Genossenschaft sammeln bundesweit Weihnachtspäckchen für kranke, alte, alleinstehende Menschen und sozial benachteiligte Familien im Betreuungsgebiet des ehemaligen Ostpreußens.

Vor Ort arbeiten die Johanniter eng und vertrauensvoll mit Pfarrern der Kirchengemeinden, Sozialstationen, Altenheimen, Krankenhäusern und anderen örtlichen Organisationen zusammen. Aber sie besuchen auch Menschen direkt in ihrem Zuhause, denn sie wollen sicherstellen, dass die Hilfen, dass die Weihnachtspäckchen genau an ihrem Bestimmungsort ankommen, heißt es in einer Pressenotiz.

Das Bösenseller Ehepaar Janice und Klaus Vogel, er ist Mitglied der Preußischen Genossenschaft des Johanniterordens, hofft nun auf möglichst viel Weihnachtspäckchen für die bereits bekannte alljährliche Aktion. Insgesamt werden 15 Teams der Johanniter an verschiedenen Orten in Deutschland die Päckchen für die Weihnachtsaktion sammeln und die Logistik zum Weitertransport koordinieren. Die Transporte zu den Zielen in Polen werden Ende November durch andere Johanniter-Teams durchgeführt.

Schönes und Nützliches erbeten

Mögliche Inhalte der Päckchen in etwa der Größe eines Schuhkartons sind zum Beispiel löslicher Kaffee, Tee, Marzipan, Schokolade, Lebkuchen, Weihnachtskeks, Kerzen und andere weihnachtliche Gaben, wie warme Socken oder nützliche Dinge des täglichen Gebrauchs. Damit die Päckchen optimal zugeordnet werden können, müssen sie gekennzeichnet werden: für eine Familie mit F, einen Erwachsenen mit E oder für ein Kind mit K (plus Altersangabe).

Die Weihnachtspakete können noch bis zum 21. November an folgenden Adressen abgegeben werden: Bücher Schwalbe, Herrenstraße 3, Senden; St. Johannes Apotheke, Espelstraße 17, Bösensell.

Fragen – auch zu einer etwaigen persönlichen Abholung – beantwortet Janice Vogel,

 01 70/4 03 35 93 (auch per WhatsApp).

Startseite