1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Schnuppertag ist nach Pause geplant

  8. >

Versammlung des Rudervereins Senden

Schnuppertag ist nach Pause geplant

Senden

Nach der Corona-Zwangspause plant der Ruderverein in diesem Jahr wieder ein Schnupperrudern. Das wurde bei der Mitgliederversammlung bekannt gegeben. Auch Wahlen standen auf der Tagesordnung.

Ein Teil des Vorstands des Rudervereins Senden stand bei der Versammlung zur Wahl und wurde bestätigt. Foto: Ruderverein

Die Mitgliederversammlung des Rudervereins Senden verlief einmal mehr in veränderter Form: Die Mitglieder versammelten sich im Freien vor der Bootshalle am Dortmund-Ems-Kanal.

Dort hatten fleißige Helfer Bänke in Kinoreihen aufgestellt, damit alle den Vortrag der 1. Vorsitzenden Petra Becks gut verfolgen konnten. Denn diese untermalte ihren Jahresbericht mit vielen digitalen Fotos und Darstellungen, die die Mitglieder auf der Leinwand sehen konnten, berichtet der Verein in einer Pressenotiz.

Bei den Wahlen wurden Petra Becks als 1. Vorsitzende, Herbert Geisler als Bootswart und Daniel Söbke als Schriftführer einstimmig in ihren Vorstandsämtern bestätigt. Jugendwart Jannik Hoffmann stellte zudem die Planungen für eine Wanderfahrt auf dem Baldeneysee und der Ruhr vor.

In diesem Jahr soll nach der erzwungenen Corona-Pause auch wieder ein Schnupperrudern angeboten werden. Weitere Informationen hierzu sollen noch bekannt gegeben werden.

Bevor Karl Ordelheide ein Video von den Vereins-Events 2021 präsentierte, gab es eine Stärkung in Form von Gegrilltem.

Startseite
ANZEIGE