1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Schützenfest schweren Herzens abgesagt

  8. >

St. Johanni-Schützen Bösensell

Schützenfest schweren Herzens abgesagt

Bösensell

Die Absage fällt den Schützen in Bösensell schwer, doch sie ist alternativlos: Das Schützenfest wird in diesem Jahr nicht gefeiert.

wn

Lassen die St. Johanni-Schützenbruderschaft Bösensell nicht im Regen stehen: König Alexander Große-Höckesfeld und Königin Claudia Strothoff samt Hofstaat Foto: Foschepoth

Schweren Herzens hat der Vorstand der St. Johanni-Schützen bei seiner jüngsten Vorstandssitzung per Videokonferenz die Entscheidung getroffen, das Schützenfest in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abzusagen. „Es ist uns nicht leichtgefallen, jetzt die finale Entscheidung zu treffen, auch wenn die Absage in den letzten Wochen von Tag zu Tag wahrscheinlicher wurde“, berichtet Stephan Baumeister, erster Vorsitzender der Bruderschaft.

„Wir haben lange gehofft, dass ein Schützenfest – wenn auch unter Auflagen – im Juli wieder möglich sein könnte. Aber die Verordnung der Landesregierung vom 1. Mai hat hier eindeutig die Grenzen aufgezeigt, was möglich ist und was nicht“, so Baumeister.

Neben dem Schützenfest müssen ebenfalls die traditionelle Weinprobe, die Schützenversammlung und das Tontaubenschießen der Bruderschaft abgesagt werden, lautet die Pressemitteilung.

An den geplanten Terminen und Aktivitäten im Herbst des Jahres will der Vorstand jedoch festhalten. Positiv bewerten die Vorstandsmitglieder, dass König Alexander Große-Höckesfeld und Königin Claudia Strothoff samt Hofstaat bis zum nächsten Jahr die Regentschaft der Bösenseller Schützen übernehmen. „Für eine Verlängerung der Amtszeit waren Alexander und Claudia sofort Feuer und Flamme“, so Baumeister, „da mussten wir nicht zweimal fragen.“

Startseite