1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Senden ist „gut aufgestellt“

  8. >

Gewerbesteuer und Beschäftigtenzahl 

Senden ist „gut aufgestellt“

Senden

Der Blick in die Gemeindekasse kann Kämmerer Walter Hauschopp zufrieden machen. Die Gewerbesteuer in Senden ist im vergangenen Jahr trotz Corona-Pandemie steigend. Das liege auch an einem gesunden Branchenmix, ist Wirtschaftsförderer Niklas Esser überzeugt.

Von Peter Werth

Sie sind mit der Entwicklung der Gewerbesteuer in Senden sehr zufrieden: Kämmerer Walter Hauschopp (l.) und Wirtschaftsförderer Niklas Esser. Denn diese Einnahme hat sich trotz Corona-Pandemie 2020 positiv entwickelt. Foto: Peter Werth

Fast eine Million Euro Gewerbesteuer mehr konnte die Gemeinde Senden in ihrem Haushalt 2020 verbuchen – und das trotz Corona-Pandemie. Kämmerer Walter Hauschopp blickt auch für dieses Jahr gut gestimmt auf das anvisierte Zahlenwerk. Fehlen doch aktuell nur noch 216 000 Euro für die Zielmarge von 8,02 Millionen Euro.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!