1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Stars der Szene präsentieren fesselnde Magie

  8. >

Zaubergala im Cabrio-Bad

Stars der Szene präsentieren fesselnde Magie

Senden

Auf eine bunte Mischung aus Magie, Bauchreden und virtuoser, amüsanter Blockflötenmusik dürfen sich die Besucher der Zaubergala am 23. Juli (Freitag) freuen. Der Vorverkauf läuft bereits.

Mentalmagie und Zauberkunst verspricht Carsten Fenner. Foto: Pressefoto

Diese Show wird es nur ein einziges Mal geben. Und sie wird mit Sicherheit für viel Verblüffung und zahlreiche Lacher sorgen, verspricht das Sendener Kulturamt: Am 23. Juli (Freitag) präsentiert das „Zentrum für Zauberkunst“ in Kooperation mit der Gemeinde um 20 Uhr unter freiem Himmel im Außenbereich des Cabrio-Bades eine große Zaubergala mit einigen Stars der Szene (bei schlechtem Wetter in der Steverhalle). Gefördert wird die Veranstaltung im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“ von der Kulturstiftung des Bundes.

Deutscher Meister der Zauberkunst moderiert

Auf der Bühne stehen die beiden „Macher“ der Stiftung, Uwe Schenk und Michael Sondermeyer, die selber auch mit etlichen Tricks verblüffen werden. Sie haben auch das gesamte Programm zusammengestellt, das von Matthias Rauch moderiert wird. Der Deutsche Meister der Zauberkunst und Entertainer wird selbstredend einige seiner Kunststücke präsentieren.

In die Wiege gelegt wurde Sarah Althoff die Zauberkunst, ist ihr Vater Ludger Althoff doch selber auch Zauberer. Sie ist ihres Zeichens Deutsche Vizemeisterin der Zauberkunst.

Mentalmagie und Zauberkunst verspricht Carsten Fenner, der schon seit über 30 Jahren auf der Bühne steht. Mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen bestückt, wird er das Publikum verblüffen.

Bis nach Las Vegas haben die Wege von Jürgen Kellner geführt, der seine Professionen Zaubern und Bauchreden auf geniale Weise miteinander verknüpft.

Gabor Vosteen verblüfft mit genialem Blockflötenspiel. Foto: Karim Khawat

Als ungewöhnlicher Stargast ist der „Flötenmann“ Gabor Vosteen aus Berlin mit an Bord. Er schafft es, die „Banalität des Spiels auf der Blockflöte“ mit umwerfenden Fähigkeiten zu kombinieren und es in eine One-Man-Show zu verwandeln. Er ist ein grandioser Virtuose auf der Blockflöte, der zudem noch unglaublich lustig ist, so das Kulturamt.

Tickets zum Preis von 22 Euro (ermäßigt 20 Euro, Schüler und Studenten zehn Euro) sind via www.senden-westfalen.de erhältlich.

Startseite