1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Tierheim legt Schnüffelgarten an

  8. >

Projekt für traumatisierte Hunde

Tierheim legt Schnüffelgarten an

Ottmarsbocholt

Das Tierheim der Tierfreunde Lüdinghausen und Umgebung baut einen Schnüffelgarten, einen Außenbereich für traumatisierte Hunde. Erste Spenden konnten bereits gesammelt werden – weitere Hilfen sind willkommen.

Von und

Das Luftbild zeigt, in welchem Bereich des Tierheims an der Hohen Lucht der Schnüffelgarten für traumatisierte Hunde entstehen soll. Foto: privat

Die Tierfreunde Lüdinghausen und Umgebung überlegen schon länger, wie sie den traumatisierte Hunden in ihrem Tierheim an der Hohen Lucht noch besser helfen können, sich an ihre Umgebung zu gewöhnen. Auch für „unproblematische“ Hunde ist der Tierheimalltag schnell recht öd – sie wollen gefordert werden, heißt es in einer Mitteilung. Die Tiere werden bereits zweimal täglich von Ehrenamtlichen zum Gassigehen ausgeführt. Außerdem gibt es eine große Trainingswiese, wo sie toben können. Doch das Standard-Programm reicht den Tierfreunden nicht.

So soll auf freier Wiese hinter dem Katzenhaus Wiese ein Schnüffelgarten entstehen, wo die Hunde ordentlich Nasenarbeit leisten und an verschiedenen Kräutern und Pflanzen schnuppern können. Das beruhigt und entspannt die Hunde. Dazu sollen auch ein kleiner Teich, ein Sandkasten zum Buddeln und verschiedene Untergründe als Pfotenpfad gebaut werden. Dies hilft insbesondere unsicheren Hunden, die noch nicht viel kennen gelernt haben, sich an verschiedene Umgebungen zu gewöhnen. „Insgesamt hat das ganze Projekt einen therapeutischen Nutzen“, erklärt Tierheimleiterin Maria Eichel.

Da einige Spenden für das Projekt bereits gesammelt werden konnten, soll die erste Bauphase mit Sandkasten und Schwimmteich jetzt starten. Benötigt werden neben Geld vor allem viele Baumaterialien, um die der Verein seine Unterstützer bittet. „Wir haben immer noch mit den Folgen der Corona-Maßnahmen zu kämpfen, doch aufgeben kam für uns noch nie in Frage und so bauen wir halt Stück für Stück immer mit dem was gerade da ist“, so Eichel laut Presseinfo.

Informationen zu Spendenmöglichkeiten oder auch wie man mitmachen kann finden sich auf der Homepage der Tierfreunde.

Startseite