1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. „Widrigkeiten gemeinsam gemeistert“

  8. >

DJK Westfalia wählt Vorstand und zieht Corona-Bilanz

„Widrigkeiten gemeinsam gemeistert“

Senden

Bei der Mitgliederversammlung der DJK Westfalia Senden informierte der Vorstand über die durch Corona entstanden Probleme. Ferner gab es Personalwechsel im Vorstandsteam.

wn

Der neue Vorstand der DJK Westfalia Senden wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung unter den Vorgaben der Corona-Schutzauflagen gewählt. Foto: DJK Westfalia

Unter Einhaltung des vereinseigenen Hygienekonzeptes und aller Vorgaben der Gemeinde fand jetzt im Sportpark die Jahreshauptversammlung der DJK Westfalia Senden statt. Zu Beginn der Veranstaltung erhoben sich alle Anwesenden für eine Gedenkminute zu Ehren des langjährigen und an Covid-19 verstorbenen Mitgliedes Heinz Fiedler, heißt es in einer Mitteilung. „Er wird dem Verein als Mensch, Freund, Schiedsrichter und Mitglied fehlen,“ so der 1. Vorsitzende Franz-Otto Fimpeler.

Die Berichte des Vorstandes waren geprägt durch die Herausforderungen, die durch das Corona-Virus entstanden sind: Saisonabbruch, Einrichten eines Mitgliederbereiches zur Trainingsanmeldung, Erstellung eines Hygienekonzeptes und der Wiedereinstieg ins Training waren große Aufgaben, welche sich der Vorstand stellen musste. Der Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb gelang sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenbereich. Franz-Otto Fimpeler bedankte sich für die konstruktive Zusammenarbeit im Vorstand und der gewissenhaften Umsetzung des Hygienekonzeptes durch alle Mitglieder.

Sport- und Jugendwart Ralf Schneider resümierte trotz aller Widrigkeiten einen positiven Saisonverlauf aller Mannschaften im Jugend- und Erwachsenenbereich. Auch Kassenwart Thomas Geisler konstatierte eine solide finanzielle Grundlage der DJK Westfalia Senden. Der 2. Vorsitzende Frank Fiedler ehrte langjährige Mitglieder. Michael Last und Marc Lenzer für zehn Jahre Treue sowie André Thiel, Christian Domikowsky und Daniel Große-Hüls für 25 Jahre Mitgliedschaft bei der DJK Westfalia Senden.

Bei den anschließenden Neuwahlen gab es Änderungen in der sportlichen Leitung und im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit: Stephan Heuer übernimmt das Amt von Ralf Schneider und wird sich zukünftig als Sportwart um den sportlichen Erfolg des Vereins kümmern. Carsten Busche übernimmt das Amt von Stephan Heuer als Pressewart und gestaltet zukünftig den Auftritt in den Medien.

Als 1. Vorsitzende wurde Franz-Otto Fimpeler bestätigt, als Kassenwart Thomas Geisler, als Damenwartin Sara Dresselhaus und als Beisitzer Lars Klostermann.

Startseite