1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. „Wir haben schon mehr als 780 Gutscheine verkauft“

  8. >

Fördermittel bald ausgeschöpft

„Wir haben schon mehr als 780 Gutscheine verkauft“

Senden

Am 1. April startete der Verkauf des digitalen Senden-Gutscheins. Und er läuft gut: Schon 780 Exemplare sind verkauft worden. Mehr als die Hälfte der Fördermittel ist damit schon weg.

Der Verkauf des digitalen Senden-Gutscheins ist gut angelaufen. Rund 13 000 von 20 000 Euro an Fördermitteln sind bereits ausgegeben worden. Foto: Gemeinde Senden

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Rund 13 000 von 20 000 Euro an Fördermitteln sind bereits an die Käuferinnen und Käufer des neuen digitalen Senden-Gutscheins ausgegeben worden. Das entspricht einem Gesamtumsatz von zirka 75 500 Euro. Wirtschaftsförderer Niklas Esser freut sich mit seiner Kollegin Sonja Seidler in einer Pressemitteilung über den deutlichen Erfolg der Aktion: „Wir haben schon mehr als 780 Gutscheine verkauft.“

Manfred Tiemann, der Vorsitzende des Sendener Gewerbevereins ergänzt: „Besonders gut gefällt mir, dass in jedem der teilnehmenden Unternehmen auch schon etwas mit dem Gutschein bezahlt wurde. Die Bürgerinnen und Bürger haben über die Gutscheine insgesamt schon knapp 27 000 Euro vor Ort ausgegeben. Und das, obwohl die Gutscheine eine Gültigkeit von drei Jahren haben. Das Geld kommt also direkt den Sendener Betrieben zugute.“

Zuschuss von 20 Prozent

Am 1. April startete – wie berichtet – der Verkauf des digitalen Senden-Gutscheins. Damit sich dieser schnell etabliert, gibt es zum Start einen Zuschuss von 20 Prozent (maximal 20 Euro) auf den bezahlten Kaufpreis. Damit möglichst viele von der Förderung profitieren, ist der Erwerb von geförderten Gutscheinen auf 100 Euro pro Person und Woche begrenzt.

Der Gutschein kann bequem online gekauft werden, heißt es in der Mitteilung weiter. In gedruckter Form gibt es ihn bislang nur in der Tourist-Information der Gemeinde Senden. In Kürze soll es weitere Ausgabestellen geben. Die Gutscheinkarten in Papierform gibt es im Wert von 10, 25, 50 und 100 Euro. Kontakt für alle Anfragen per E-Mail: gutschein@­senden-west­falen.de.

Der Gutschein kann derzeit schon in 53 verschiedenen Betrieben eingelöst werden. Händler und Gastronomen können weiterhin noch einsteigen. Welche Unternehmen dabei sind, ist über die Website jederzeit einsehbar.

Startseite