1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Zauberhaft verspielte Sommermusik

  8. >

Doppelkonzert im Schloss und im Alten Zollhaus

Zauberhaft verspielte Sommermusik

Senden

Mit einem Doppelkonzert gastiert das Internationale Holzbläser-Festival „Summerwinds“ am 6. August (Samstag) in Senden. Der Clou: Die Konzertbesucher spazieren nach jeweils einem Konzert zum nächsten – vom Schloss zum Alten Zollhaus und umgekehrt.

Das „Jerusalem Duo“, Hila Ofek und André Tsirlin, tritt mit dem „Duo Venntus“ am 6. August (Samstag) bei einem Doppelkonzert im Schloss beziehungsweise im Alten Zollhaus auf.Foto: Yifat Yogev Foto: Foto: Yifat Yogev

Zwei hochklassige Konzerte an zwei bezaubernden Orten – mit einem schönen Spaziergang dazwischen: Das bietet das Internationale Holzbläser-Festival „Summerwinds“ am 6. August (Samstag) in Senden an. Im Schloss gastiert an diesem Abend das „Duo Ventus“. Hinter dem Namen verbergen sich die beiden Virtuosinnen Michaela Hansen (Flöte) und Louise Anine Mogensen (Klarinette), die mit eigenen Bearbeitungen für ihre Besetzung minimalistische oder aber verspielte Luftschlösser entstehen lassen, heißt es in der Konzertankündigung.

Regenbogen-Programm aus Klassik, Klezmer und Pop

Gleichzeitig tritt ab 19 Uhr das „Jerusalem Duo“ im Alten Zollhaus auf. Hila Ofek (Harfe) und André Tsirlin (Saxofon) spielen in einem sehr persönlichen, fein differenzierten und hochdynamischen Sound ein Regenbogen-Programm aus Klassik, Klezmer und Pop.

Der Clou an dem Abend: Nach jeweils einem Konzert wechselt das Publikum mit einem begleiteten Spaziergang entlang des Dortmund-Ems-Kanals den Standort. Die Gäste können dann in dem jeweils anderen historischen Gebäude das zweite Konzert erleben – ein doppelter Musik- und Baukulturgenuss. Zum Finale können sich die Zuschauer zu einem kleinen Ausklang noch alle zusammen im Innenhofes des Schlosses treffen und sich gegenseitig bei Getränken und einem Imbiss über das Erlebte austauschen.

Veranstalter sind das Sendener Kulturamt sowie der Schloss Senden e.V. in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit (GWK), die sich für das gesamte Summerwinds-Festival verantwortlich zeigt. Eintrittskarten für das Doppelkonzert sind zum Preis von 20 Euro über die Seite www.summerwinds.de erhältlich. Eine begrenzte Anzahl von Eintrittskarten kann auch persönlich am Infoschalter des Sendener Rathauses erworben werden, heißt es abschließend.

Startseite
ANZEIGE