1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Zucchini Sistazservieren saftig sommerlichen Swing

  8. >

Open-Air-Konzert im Cabrio

Zucchini Sistazservieren saftig sommerlichen Swing

Senden

Mit Frische, Verve und einer großen Leidenschaft für ihr Publikum gastieren die Zucchini Stistaz am 2. Juni (Mittwoch) auf dem Außengelände des Cabrio-Bades. Das Trio präsentiert charmant und kokett Unterhaltungsmusik der 1920er bis 1950er Jahre. Der Vorverkauf läuft online über die Homepage der Gemeinde.

Von und

Die Zucchini Sistaz kommen am Mittwoch erstmals nach Senden. Die Musikerinnen gastieren auf der Sommerbühne im Cabrio-Bad. Foto: Katharina Tenberge

Doppelte Freude über diesen Auftritt: Die Zucchini Sistaz freuen sich auf ihren allerersten Live-Auftritt nach einer über halbjährigen Corona-Zwangspause. Und die Verantwortlichen des Sendener Kulturamtes freuen sich, das schwer angesagte musikalische Trio aus Münster erstmals in Senden begrüßen zu können. Das Sommerkonzert der „Zucchini Sistaz“ findet am Mittwoch, (2. Juni) um 20 Uhr unter freiem Himmel auf dem Außengelände des Cabrio-Bades statt, teilt das Kulturamt mit. Der Eintritt kostet 22 Euro (ermäßigt 20 Euro). Eintrittskarten sind ausschließlich online über die Internetseite erhältlich.

„Die Zucchini Sistaz begeistern auf faszinierende Weise dreistimmig singend. Mit Netzstrümpfen und falschen Wimpern katapultieren die drei frechen Damen das Publikum in die goldene Swing-Ära“, heißt es in der Ankündigung. Ihr musikalischer Fundus speist sich aus der Unterhaltungsmusik der 1920er bis 1950er Jahre, schillert und kokettiert allzu gerne mit Zitaten und Attitüden der gesamten Popularmusikgeschichte.

So eröffnen die Zucchini Sistaz kein musikalisches Museum, sondern servieren saftigen Swing. Dreistimmig singen sie Big-Band-Klassiker in halsbrecherischen Minimalinterpretationen. Denn selbst ist die Frau: Gut im Strumpf stehend begleiten die Zucchini Sistaz ihre nahezu akrobatischen Darbietungen an Kontrabass, Gitarre, Posaune und Flügelhorn. Mit Frische, Verve und einer großen Leidenschaft für ihr Publikum wetteifern die drei Ladys im Zeichen der guten Unterhaltung – wobei eine ordentliche Prise Situationskomik nicht fehlen darf, so das Kulturamt.

Für alle Besucherinnen und Besucher gilt allerdings, dass sie einen Coronatest vorweisen müssen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Direkt am Sportpark, über den auch der Zugang erfolgt, befindet sich ein Testzentrum. Zugang erhalten auch alle Besucherinnen und Besucher, die schon vollständig geimpft sind.

Startseite