1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreis-Coesfeld
  6. >
  7. Unbekannte bewerfen Regionalexpress - vierter Steinwurf in drei Wochen

  8. >

Bundespolizei sucht dringend Hinweise

Unbekannte bewerfen Regionalexpress - vierter Steinwurf in drei Wochen

Dülmen

Zum vierten Mal innerhalb kurzer Zeit ist nach Angaben der Bundespolizei ein Zug im Bereich Dülmen vermutlich durch Steinwürfe beschädigt worden. Hinweise zu möglichen Verdächtigen nehmen die Bundespolizei und andere Polizeidienststellen entgegen.

Von Kristina Kerstan

(Symbolbild) Foto: dpa

Dass es hier um keinen Dumme-Junge-Streich geht, zeigt allein die Strafandrohung: Die liegt bei einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr zwischen fünf Monaten und zehn Jahren Haft, bei minderschweren Fällen bis fünf Jahre. Schließlich ginge es, wenn mutwillig Steine auf vorbeifahrende Züge geworfen werden, unter Umständen um „Leib und Leben“ von Zugpersonal und Reisenden, verdeutlicht Roger Schlächter, Sprecher der Bundespolizeidirektor Münster.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE