Kreis verabschiedet weiteren Amtsleiter

47 Jahre im Berufsleben

Kreis Steinfurt

Mit Bernd Buskamp wechselt ein weiterer Amtsleiter des Kreises Steinfurt in die Freizeitphase seiner Altersteilzeit.

wn

Landrat Dr. Klaus Effing (l.) und Kreisdirektor Dr. Martin Sommer (r.) verabschiedeten Bernd Buskamp, der die vergangenen Jahre das Straßenverkehrsamt des Kreises Steinfurt geleitet hat. Foto: Kreis Steinfurt/Boeing

Mit Bernd Buskamp wechselt ein weiterer Amtsleiter des Kreises Steinfurt in die Freizeitphase seiner Altersteilzeit. Buskamp stand seit 2013 dem Straßenverkehrsamt vor. Er hat, wie die Kreisverwaltung schreibt, die Arbeit dort stark geprägt. Buskamp war insgesamt 47 Jahre berufstätig.

Nach seiner Ausbildung und den ersten Dienstjahren bei der damaligen Stadt Borghorst und dann bei der Stadt Steinfurt ist Buskamp 1982 zum Kreis Steinfurt gewechselt. Zunächst war er im Haupt- und Personalamt in Tecklenburg und später in Steinfurt eingesetzt, wurde 1999 Sachgebietsleiter im Gesundheitsamt und war 2004 bis 2013 Personalratsvorsitzender.

Der zweifache Vater war mehr als 20 Jahre Geschäftsführer der komba-Gewerkschaft, hatte den Vorsitz der Kreisverkehrswacht inne und war zwischenzeitlich als Beisitzer in der Disziplinarkammer des Verwaltungsgerichts Münster tätig.

„Der Kreis verliert mit Bernd Buskamp einen hervorragenden Verwaltungsexperten, für den immer sowohl die Bürger als auch die Mitarbeiter im Vordergrund standen. Immer auf der Suche nach Lösungen, sich nie auf reine Vorschriften zurückziehend. Ein prägender Gestalter der Kreisverwaltung Steinfurt“, stellte Landrat Dr. Klaus Effing bei der Verabschiedung von Buskamp heraus.

Startseite