1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. 8008 Bürger sind wahlberechtigt

  8. >

Landtagswahl am 15. Mai

8008 Bürger sind wahlberechtigt

Altenberge

Bislang sind 1900 Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl am 15. Mai beantragt worden.

Von Martin Schildwächter

Janina Möller, Mitarbeiterin des Hauptamtes, ist derzeit im Wahlamt der Gemeinde damit beschäftigt, die Briefwählerinnen und Briefwähler mit Unterlagen zu versorgen. Wer möchte, kann auch direkt die Briefwahlunterlagen vor Ort ausfüllen und abgeben. Foto: mas

Bei der Landtagswahl 2017 kam die CDU in Altenberge auf 41,8 Prozent der Stimmen, gefolgt von der SPD mit 26,1 Prozent. Auf Platz drei folgte die FDP mit 13,1 Prozent, die Grünen landeten mit 9,3 Prozent auf Rang vier. Die Linke erhielt 3,8 Prozent, die AfD 3,1 Prozent der Stimmen. Wie die Altenbergerinnen und Altenberger bei der bevorstehenden Landtagswahl am 15. Mai abstimmen werden, das wird sich in wenigen Tagen zeigen. Viele der 8008 Wahlberechtigten nutzen die Briefwahl. „Bisher sind rund 1900 Briefwahlunterlagen beantragt worden“, teilt die Gemeindeverwaltung mit. „Das sind bislang weniger als bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr“, so Björn Gedenk, Mitarbeiter des Hauptamtes.

Wahlamt offen

Die Gemeindeverwaltung weist zudem darauf hin, dass noch bis Freitag (13. Mai) um 18 Uhr Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl beantragt werden können. Diese Frist gilt auch bei einer Beantragung per Internet (Vordruck unter www.altenberge.de). Daher ist das Wahlamt zusätzlich am nächsten Freitag von 14 bis 18 Uhr, am Samstag (14. Mai) von 10 bis 12 Uhr sowie am Wahlsonntag ab 8 Uhr geöffnet.

Ergebnisse

Die Wahlbriefe müssen bis spätestens am Wahlsonntag, 18 Uhr, bei der Gemeindeverwaltung wieder eingegangen sein. Bürgermeister Karl Reinke weist alle Briefwähler darauf hin, dass die Wahlbriefe rechtzeitig vor diesem Termin abgeschickt werden müssen. Wird ein Wahlbrief verspätet abgesandt, trägt der Wähler das Risiko, dass dieser nicht rechtzeitig eingeht und daher nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Die Gemeinde weist darauf hin, dass im Wahllokal weiterhin das Tragen einer Maske empfohlen wird. In Warteschlangen ist auf die Einhaltung der Abstandsregel zu achten. Eine „Rathaus-Wahlparty“ am Wahlabend wird es, so Bürgermeister Reinke weiter, auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht geben. Wer sich über die Ergebnisse der Wahl informieren möchte, kann dieses ab 18 Uhr unter www.altenberge.de tun. Dort werden alle Ergebnisse sofort nach dem Bekanntwerden präsentiert.

Das Wahlamt, das sich links vor dem Haupteingang des Rathauses befindet, ist in der nächsten Woche zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr, Montag bis Mittwoch: 14 bis 16 Uhr, Donnerstag: 14 bis 17.30 Uhr, Freitag: 14 bis 18 Uhr, Samstag: 10 bis 12 Uhr sowie am Wahlsonntag ab 8 Uhr.

Briefwahlunterlagen können dort direkt ausgefüllt oder mitgenommen werden.

Startseite
ANZEIGE