1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Als eine Mofa noch cool war

  8. >

Clique feiert nach 40 Jahren ein Wiedersehen

Als eine Mofa noch cool war

Altenberge

Früher war alles noch anders. Da kommt man mit waghalsigen Mofa-Manövern noch die Mädels beeindrucken. So erlebten es zumindest in den 80er-Jahren Jugendliche aus Altenberge. Nun hat nach 40 Jahren die Altenberger Mofa-Clique wiedergetroffen – mit spannenden Geschichten unterm Sitz.

Nach ungefähr 40 Jahren Foto: Axel Roll

Startaufstellung oben an der alten Post. Dort laufen die hochgezüchteten 50-Kubik-Zweitakter warm. Die Ciaos und Bravos von Piaggio, Hercules M4 und M5, die hatte Zweigang-Handschaltung, die Dreigang-Flori von Kreidler – ein absolutes Traummoped – oder die belächelten Solos mit ihrem Blechbüchsensound. Start. Vollgas die Boakenstiege runter, vorm Rathaus die scharfe S-Kurve mit einem Maximum an Schräglage nehmen, um dann auf den Lenker gekauert am Jugendheim vorbeizuschießen. Dort kommt es drauf an, dort stehen die langhaarigen Mädels aus der Clique, die es bei diesen Mörder-Vergleichsrennen zu beeindrucken gilt. Für sie haben die Mofa-Hellrider in den Garagen Ritzel getauscht, offene Auspuffanlagen untergeschraubt und deutsche gegen holländische Getriebe getauscht. Die Helden unter den Schraubern verpassten ihrem Rasenmähermotörchen einen Kleinkraftrad-Zylinderkopf.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!