1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Bahnhofshügel im Blick

  8. >

CDU lädt heute zum Gespräch ein

Bahnhofshügel im Blick

Altenberge

Bürgerinnen und Bürger sind am Donnerstag (17. Februar) willkommen, um sich über den Stand der Planungen über das Baugebiet am Bahnhofshügel zu informieren. Dazu lädt die CDU um 18 Uhr ein.

Mit den Plänen zur Bebauung des Bahnhofshügels ist die CDU nicht zufrieden. Über den Stand der Planungen möchte sie heute mit Bürgerinnen und Bürgern sprechen. Foto: mas

Am heutigen Donnerstag (17. Februar) lädt die CDU Altenberge von 18 bis 19.30 Uhr in ihrem Bürgerbüro „Don Camillo“, Kirchstraße 12, zu einem Austausch zur aktuellen Planung des Baugebietes am Bahnhofshügel ein.

In der Bauausschusssitzung der vergangenen Woche hatte die CDU die von Grünen und SPD geplante Bebauung abgelehnt. Mögliche Kompromisslösungen sind von der CDU erarbeitet und vorgestellt worden. In der Ratssitzung am Montag (21. Februar) soll durch einen Einspruch von Grün-Rot der gültige Beschluss des zuständigen Bauausschusses aufgehoben werden (wir berichteten).

Ohne Rücksicht

„Die Beratung von konsensfähigen Alternativen im zuständigen Bauausschuss wird damit abgelehnt“, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU. „Wir möchten uns mit den Bürgern zu diesem Punkt erneut austauschen und die Auswirkungen des aktuellen Planungsstands transparent machen“, so die Christdemokraten weiter. „Das ist uns sehr wichtig”, so Benedikt Schulze Hülshorst, Fraktionsvorsitzender der Ortsunion.

Transparenz

Zum Vorgehen von Grünen und SPD nimmt auch Stefan Grawe, stellvertretende CDU-Vorsitzender und Vorsitzender des Bauausschusses der Gemeinde, Stellung. „Was die Grünen im Bund vormachen, setzt auch die Mehrheit aus Grünen und SPD in Altenberge um, wie das Baugebiet am Bahnhofshügel zeigt. Das klare Bürgervotum, welches in dem ersten, demokratisch im Rat abgestimmten Plan umgesetzt wurde, wird nun ignoriert“, meint Grawe. „Ohne Rücksicht auf Kompromisse mit den anderen Parteien, aber vor allem ohne Rücksicht auf die wirklichen Bedürfnisse der Altenbergerinnen und Altenberger sowie bauwilliger Familien aus dem Umland“, so Grawe weiter, werde hier ein Vorhaben durchgesetzt, „das neben einem unschlüssigen Finanzierungskonzept keine Ideen für das Thema Mobilität mitbringt und vor allem für Investoren Optionen“ eröffne. Seiner Ansicht nach hätten sich „alle Altenberger und Altenbergerinnen mehr Kompromissbereitschaft gewünscht“.

Finanzierung

Am heutigen Donnerstag möchte die CDU zu Fördermöglichkeiten informieren und die aktuellen, neuen Pläne für das Baugebiet mit den Bürgerinnen und Bürgern erörtern.

Aufgrund der Corona-Situation bittet die CDU um Anmeldung per E-Mail an Tim.Warmeling@cdu-altenberge.de oder per Telefon unter 0 25 05/939 16 00. Der Termin wird bei weit geöffneten Fenstern stattfinden. Es gilt die 2G-plus-Regel.

Startseite
ANZEIGE