Steine mitbringen

Das Klima des Münsterlandes

Altenberge

Das Museum Zurholt lädt am 4. August zu einem Tag der offenen Tür ein. Interessierte können auch Urlaubs-Funde mitbringen, um sie von Experten beurteilen zu lassen.

wn

So sah der ausgetrocknete Teich an der Altenberger Mülldeponie im vergangenen Jahr aus. Foto: Dr. Hans-Georg Hettwer

Am Sonntag (4. August) öffnet das Museum Zurholt von 11 bis 17 Uhr wieder seine Türen und bietet allen Zuhause-Gebliebenen ein abwechslungsreiches Programm rund um die Geologie und Klimaentwicklung des Münsterlandes an.

Die Besucher erfahren, wie wechselhaft die klimatische Entwicklung in der hiesigen Region war und welche Lebensbedingungen hier herrschten. Sie erfahren zudem, wieso im Garten überall Kalk, Lehm und Mergel anzutreffen ist und weshalb der Kalkstein die hier vorherrschende Gesteinsart ist.

Als besonderes Highlight können sich die Besucher auf die Virtual-Reality-Anlage freuen, für die das Museum neue Filmsequenzen bereit hält. Besonders mit der Darstellung der Lebenswelt des Münsterlandes vor rund 80 Millionen Jahren möchte das Museum die damals ausgestorbene Pflanzen- und Tierwelt wieder zum Leben erwecken. Zudem können die Besucher Urlaubsfunde mitbringen, um die Gesteine von Fachkundigen des Museums beurteilen zu lassen.

Zum Thema

Museum Zurholt, Lindenstraße 8, geöffnet am Sonntag (4. August) von 11 bis 17 Uhr.

Startseite