Sommerfest der Hegeringe

„Die Chemie stimmt“

Nordwalde/Altenberge

Wer ist besser? Die Frage lösten die Hegeringe aus Altenberge und Nordwalde beim Vergleichsschießen. Das fand während des gemeinsamen Sommerfestes auf dem Hof Dirting statt.

Dieter Klein

Bevor die Jagdfreunde der Hegeringe aus Altenberge und Nordwalde beim gemeinsamen Sommerfest zum Vergleichsschießen antraten, lauschten sie den Klängen der Jagdhornbläser. Foto: Dieter Klein

Dass dieses Treffen der Hegeringe aus Altenberge und Nordwalde am Samstagabend an einem der vielleicht heißesten Tage des Jahres stattfinden würde, hatte bei der Planung keiner wissen können. Doch eben dieser Hitzegrade wegen, und nicht zuletzt einiger gleichzeitig stattfindender Großereignisse in beiden Kommunen, reduzierte sich die Zahl der Jagdfreunde an diesem Abend. Dennoch kamen etwa 50 Besucher zum Vergleichswettbewerb und Sommerfest auf den Hof Dirting in Nordwalde.

Und alle waren begeistert. Schon das Ambiente am Veranstaltungsort in der Kirchbauerschaft verriet gepflegte Gastfreundschaft: Für alle standen schattige Steh- wie Sitzplätze zur Verfügung. Die von Hausherrin Gertrude Dirting liebevoll arrangierten Feldblumen auf jedem Tisch verliehen dem Abend Festlichkeit.

Nicht nur Reviere pflegen, sondern eine ganze Region hegen

Ansprechende Blumen hatte auch Christian Hilsing, Hegeringleiter in Nordwalde für Altenberges Hegeringleiter Michael Ruland mitgebracht. Bevor sie dann zu den Luftgewehren griffen, um auf Zehnerscheiben den diesjährigen Wanderpokalgewinner zu ermitteln, lauschten die Jagdfreunde noch den Klängen ihrer Jagdhornbläser.

„Zwar war dieses Vergleichsschießen früher, als man noch in Reckenfeld auf Tontauben schießen konnte, irgendwie spannender und der Jagd näher“, resümierte Andreas Flothmann. „Doch die Chemie untereinander stimmt immer noch.“ Und Michael Ruland ergänzte: „Wichtig ist auch, dass die Bevölkerung erfährt, dass wir Jäger nicht nur unsere Reviere pflegen, sondern damit gleichzeitig eine ganze Region hegen.“ Den Siegerpokal dieses gelungenen Sommerfestes durften übrigens die Gewinner des Vorjahres, die Jäger aus Altenberge, wieder mit nach Hause nehmen.

Startseite