1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Ein schöner Tag in der Natur

  8. >

Sonntagsradtour des ADFC

Ein schöner Tag in der Natur

Altenberge

Sehr gut war die Teilnahme an der jüngsten ADFC-Sonntagstour. Ziel waren verschiedene Stationen in Nordwalde.

ADFC-Tourenleiter Andreas Kumpmann (mit Sicherheitsweste) hatte das Kaffeetrinken unter dem Artenturm organisiert. Foto: ADFC

Die ADFC-Ortsgruppe radelte mit 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Pättkes und Wirtsschaftwege zum Hof der Nabu-Kreisvorsitzenden Kerstin Panhoff in Nordwalde im Scheddebrock. Viele Bereiche des Hofes sind durch eine Wildwiese und einen Teich naturnah gestaltet.

Renaturierung

„Etliche Teilnehmer waren hiervon sehr angetan“, heißt es in einer Pressemitteilung des ADFC. Anschließend radelte die Gruppe zum renaturierten Brüggemannsbach. Kerstin Panhoff erklärte den Radlerinnen und Radlern den Sinn und Zweck der Renaturierung. Gerade mit blick auf die katastrophalen Überschwemmungen in Teilen Deutschlands hat dieser Bach, neben den positiven ökologischen Aspekten, auch den Zweck, Regenwassermassen in viel größeren Mengen aufzunehmen, so der ADFC weiter.

Danach wurden die Altenbergerinnen und Altenberger im Kräuter- und Gemüsegarten des Nordwalder Heimatvereins von Anke Keukenbrink und Erwin Otte durchgeführt. Im Kräutergarten wachsen viele verschiedene (Heil-)Kräuter. Der Gemüsegarten wird immer wieder von Kitagruppen und Schulen als Lernort genutzt.

NABU

An der vierten Anlaufstelle wurden die Radler vom Nordwalder Heimatvereinsvorsitzenden Werner Dirksen begrüßt. Zusammen mit Kerstin Panhoff erläuterte er die Funktion des Artenturmes (ehemaliger VEW- Transformatorturm) mit seinen vielen Nistkästen für Vögel und Fledermäuse. Direkt an diesem Turm und in der offenen Schutzhütte konnten die ADFC-Teilnehmer reichlich Kaffee und Kuchen verzehren – gesponsert von einem ADFC-Ehepaar. Zudem wurde eine Spendenbox aufgestellt, um mit dem Geld den Wiederaufbau in den Überschwemmungsgebieten des Landes NRW zu unterstützen. Rund 144 Euro werden nun an die ASB-Hilfsorganisation überwiesen.

Spende

Zudem freut sich die Altenberger ADFC-Ortsgruppe über zwei neue Mitglieder: Siegfried Schuchardt und Franz-Josef Beckersjürgen.

Startseite