1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Expertenrat gefragt

  8. >

Kirchturmspitze hängt schief / Gottesdienste fallen aus

Expertenrat gefragt

Altenberge

Der Sturm hat das Kreuz auf dem Turm von St. Johannes Baptist in Schieflage gebracht.

Von Martin Schildwächterund

Die Turmspitze von St. Johannes Baptist steht schief. Das wird auch durch dir rot gestrichelte Linie deutlich. Foto: Pfarrgemeinde

Das Kreuz auf dem 75 Meter hohen Turm von St. Johannes Baptist ist etwas in Schieflage geraten – die Orkantiefs der vergangenen Tage machten vor der Altenberger Pfarrkirche nicht Halt. Dabei gingen auch Dachpfannen zu Boden. Doch bereits am Samstag beseitigten Dachdecker die Schäden am Dach, sodass kein Wasser in das Gotteshaus eindringen konnte. Schwieriger gestaltet sich allerdings die Schadensaufnahme für das Kreuz auf dem neugotischen Turm. Entweder sollen ein Autokran oder Höhenkletterer beauftragt werden, um zu schauen, wie es um das Kreuz bestellt ist, so Andreas Löhring, Hausmeister von St. Johannes Baptist, auf Anfrage unserer Zeitung.

Höhenkletterer

Löhring kann in den Turm hochklettern, jedoch nicht bis ganz nach oben. Etwa acht Meter fehlen bis zur Spitze. Das letzte Stück kann nur von außen erreicht werden, so der Hausmeister.

Nun müssen die Experten entscheiden, wie weiter verfahren wird. So lange ist der Bereich rund um die Pfarrkirche abgesperrt. Bereits am vergangenen Wochenende mussten aus Sicherheitsgründen die Gottesdienste abgesagt werden. „Ein Gefahrenpotenzial besteht weiter, nicht nur direkt durch ein eventuelles Herabfallen des Kreuzes, sondern auch indirekt durch mögliche Folgeschäden innerhalb und außerhalb der Kirche“, heißt es in einer Pressemittelung von St. Johannes Baptist. Deshalb werden in dieser Woche alle Gottesdienste abgesagt.

Kran

Der neugotische Turm der Pfarrkirche wurde nach den Plänen des Diözesanbaumeisters Hilger Hertel des Älteren von 1882 bis 1884 gebaut. Der Architekt aus Münster hat ab 1885 unter anderem die Pläne für den Turm der Lambertikirche in Münster und den Neubau der St.-Nikomedes-Kirche in Borghorst erstellt.

Startseite
ANZEIGE