1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Frische Auswahl mit Musik

  8. >

Weinfest am nächsten Samstag

Frische Auswahl mit Musik

Altenberge

Die Wetterprognosen für den Samstag (13. August) sind vortrefflich: Beste Voraussetzungen für das Weinfest, zu dem der Heimatverein einlädt.

-vera-

Im Vorjahr kamen mehr als 900 Besucherinnen und Besucher zum Weinfest des Altenberger Heimatvereins und genossen tolle Künstler und edle Tröpfchen. Foto: Rainer Nix

Beliebt war die Veranstaltung von Anfang an, Jahr für Jahr ist sie gewachsen, bis beim Weinfest im Vorjahr schließlich mehr als 900 Besucherinnen und Besucher kamen. Spielt das Wetter am kommenden Samstag (13. August) mit, kann wieder mit einer großen Anzahl an Gästen auf dem Gelände des Heimatvereins gerechnet werden. Beginn ist um 17 Uhr. Es wird auch ein Musikprogramm angeboten. Zum vierten Mal veranstaltet der Heimatverein das Weinfest. Eintritt wird nicht genommen.

Partyband

Wie der Name schon verrät, darf bei dem Fest eines nicht fehlen: Wein. Verschiedene Sorten, von Perlwein über Weißwein und Rosé bis zu Rotwein, werden von dem Diplom-Sommelier François Szivos präsentiert. „Ich freue mich, den Heimatverein Altenberge mit meiner Leidenschaft ‚Wein‘ unterstützen zu können“, schreibt der Altenberger auf dem Flyer, mit dem die Veranstaltung angekündigt wird. Die Besucher können sich demnach auf „eine internationale und sommerfrische Selektion“ freuen. Fragen zu den Weinen beantwortet Szivos ebenfalls.

Tipps vom Fachmann

Für alle, die lieber zu anderen Getränken greifen, stehen auch Bier oder Wasser bereit. Gegessen werden kann beim Weinfest auch. Steffen Niestegge von der Gaststätte Bornemann wird ein Spanferkel grillen, kündigt der Altenberger Heimatverein an.

Musikalisch werden die Gäste von der Partyband „MännerMusik“ unterhalten. Zudem treten am Samstag die Opernsänger Sebastiano Lo Medico und Makiko Tanaka auf. „Die waren schon einmal hier“, sagt Heimatvereinsvorsitzender Franz Müllenbeck. „Alle, die sie kennen, freuen sich, sie wiederzusehen.“

Der zentrale Eingang zum Weinfest wird an der Friedhofstraße sein. Auf dem Gelände des Heimatvereins werden Tische und Bänke aufgebaut. Derzeit sieht es danach aus, als ob anders als im Vorjahr keine Corona-Einschränkungen gelten. Ob erneut so viele Besucher erscheinen, „hängt natürlich vom Wetter ab“, weiß Franz Müllenbeck. Alle, die zum Weinfest kommen wollen, sollten vor allem eines „im Gepäck“ haben, sagt der zweite Vorsitzende Werner Witte: „Gute Laune ist mitzubringen.“

Startseite
ANZEIGE