1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. „Hafenhasi“ spielt erstmals bei einer Boogie-Session

  8. >

Konzert am 19. Oktober im Saal Bornemann

„Hafenhasi“ spielt erstmals bei einer Boogie-Session

Altenberge

Erstmals in der Boogie-Session-Reihe tritt die Dortmunder Band „Hafenhasi“ auf.

Daniel Paterok (l.) und Fabian Fritz freuen sich auf die nächste Session, die am 19. Oktober stattfindet. Foto: privat

Neue Gesichter in der beliebten Boogie-Session-Reihe: Die Dortmunder Band „Hafenhasi“ spielt jazzige Nummern, teilweise aus der Popmusik stammend, in groovenden, spannenden Bearbeitungen. Drums, Kontrabass und Piano liefern das teils vom Boogie beeinflusste Fundament, auf dem sich Gesang und Flöten austoben können. „Sie spielen zum ersten Mal auf unserer Session, jedoch sind vier von den fünf Musiker bereits gute alte Bekannte“, heißt es in der Ankündigung. Das Konzert findet am 19. Oktober (Mittwoch) statt.

Nikola Seeger

Daniel Paterok (Piano) ist als Mitgastgeber allen bekannt. Aus dem Maschinenraum der Session spielen Udo Schräder (Drums) und Andreas Müller (Double Bass) in dieser Dortmunder Formation. Jens Pollheide (Flutes) spielte ebenfalls schon als Sessiongast, „wo er mehr als überzeugen konnte und uns mit seinem Können begeisterte“, so die Ankündigung der Veranstalter.

Saxofonistin

Neu ist dagegen Nikola Seeger, die Stimme der „Hasis“ und eine hervorragende Saxofonistin. Das Besondere am Saxofon ist für Nikola Seegers in erster Linie „Klang und Vielseitigkeit, über Bachfugen bis zum Free Jazz – es klingt immer gut“. In ihrem Lebenslauf findet man neben dem Diplom der Sozialpädagogik Musik, Musik, Musik. Als Teenagerin kam sie über die Klarinette ziemlich schnell zum Saxofon, absolvierte die klassische Saxofon-Ausbildung an der Musikschule HSK, Hochsauerlandkreis, bei Graham Mark Ellis.

Ihre persönliche musikalische Vielseitigkeit liegt in der Kammermusik, Jazz-Ensembles, Big-Band, Sinfonische Blasorchester, Saxofon-Trio und -Quartett und unter anderem in den Stilrichtungen Jazz, Klassik, Pop, Worldmusic, Folk, Afro und gerne auch spanische, kubanische, türkische, persische Klänge. Privat hat die gebürtige Sauerländerin acht Jahre in England gelebt, dort musiziert, gelernt und unterrichtet, bevor sie ihre Zelte dann in Dortmund aufgeschlagen hat.

Vorverkauf

Nikola Seegers tourt als Sopran-, Alt- und Tenorsaxofonistin mit den unterschiedlichsten Bands und Orchestern durch die Weltgeschichte. Neben Tanzen und Reisen, was sich gut mit dem Beruf vereinbaren lässt, spielt Nikola Seegers sehr gerne Outdoor-Tischtennis in Parks, geht Wandern oder liest. Auf eine einsame Insel würde sie ihr Saxofon, eine Stereoanlage und Musik von Ravi Shankar mitnehmen.

Fabian Fritz und Daniel Paterok sowie die Kulturwerkstatt freuen sich, alle Musikinteressierten zur nächsten Session begrüßen zu dürfen. Beginn ist am 19. Oktober um 20 Uhr im Saal Bornemann. Der Eintritt ist wie immer bei den Sessions frei. Reservierungen nimmt Norbert Fritz unter Telefon 0 25 05 / 10 21, E-Mail an norbert-fritz@gmx.de oder über die Kulturwerkstatt Altenberge (kontakt@kulturwerkstatt-altenberge.de).

Startseite