1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Johannes-Schützen versteigern ihre Handstöcke

  8. >

Neue Einnahmequelle bei Jahreshauptversammlung entdeckt

Johannes-Schützen versteigern ihre Handstöcke

Altenberge

Während der Mitgliederversammlung der St.-Johannes-Schützen wurden auch Handstöcke versteigert. Im Laufe der vergangenen Jahre hatten sich einige Exemplare angesammelt. Am Ende landeten 262 Euro in die Vereinskasse.

-ar-

Josef Winter versteigerte die liegengebliebenen Handstöcke. Am Ende waren 262 Euro in der Vereinskasse. Foto: Axel Roll

Die Johannes-Schützen haben eine neue lukrative Einnahmequelle für sich aufgetan: die Versteigerung von Handstöcken, dem unverzichtbaren und blumengeschmückten Schießgewehr-Ersatz beim Marsch zur Vogelstange. Es gibt offensichtlich doch den einen oder anderen Schützenbruder, der sein Stöckchen gerne mal irgendwo stehen lässt. Und so präsentierte Vorsitzender Josef Winter bei der Jahreshauptversammlung unter Punkt Verschiedenes eine ansehnliche Sammlung von Holzprügeln, die in den letzten Jahren beim Zeltaufräumen aus den Ecken gefegt worden waren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!