1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Junglandwirt prangert "Flächenfraß" an

  8. >

Daniel Kumpmann appelliert an Kunden

Junglandwirt prangert "Flächenfraß" an

Altenberge

Immer mehr landwirtschaftliche Fläche gehe zugunsten von Industrie- und Wohngebieten sowie Straßen verloren. Von „Flächenfraß“ spricht Daniel Kumpmann (33), Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Altenberge. Darunter leide die Natur und letztendlich die Lebensmittelproduktion.

Daniel Kumpmann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Foto: Laerbusch

Gefühlt regnet es seit Wochen ununterbrochen. Kaum Sonne. Viel zu häufig ist der Himmel düster. „Die Landwirte“, sagt Daniel Kumpmann, „sind froh, dass es regnet.“ Böden und Natur könnten sehr gut noch weitere Niederschläge vertragen. Der Grundwasserspiegel sei noch nicht wieder komplett aufgefüllt, „das alte Niveau hat er sicherlich noch nicht“, spielt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Altenberge auf die vielen trockenen Jahre in der jüngsten Zeit an. Die Niederschläge kämen sanft, so dass die Böden sie sehr gut aufnehmen könnten. „Sie sind jetzt auch deshalb optimal, da auf den Feldern keine Arbeiten anstehen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!