1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Kein unbeschwertes Schützenfest möglich

  8. >

An de Buorg Hansell beendet Saison mit Kranzniederlegung

Kein unbeschwertes Schützenfest möglich

Altenberge

Sie haben bereits Anfang Juli die Entscheidung getroffen, ihr Schützenfest abzusagen. Traditionell feiert der Schützenverein An de Buorg Hansell am ersten Septemberwochenende. Nur dieses Jahr eben nicht. Eine eigentlich geplante Premiere soll nun 2021 stattfinden.

wn

Auch der Schützenverein An de Buorg Hansell, der traditionell am ersten Septemberwochenende sein Schützenfest feiert, hat dieses große schöne Fest für dieses Jahr abgesagt. „Anfang Juli wurde beschlossen, dass wir im Hinblick auf die unsichere Situation auch im September noch kein unbeschwertes Schützenfest würden feiern können“, so Rainer Wenning-Künne, Schriftführer des Vereins.

Ein wesentlicher Aspekt sei auch der Schulterschluss mit den Nachbarvereinen aus Altenberge gewesen, die gezwungen waren, ihre Feste ausfallen zulassen. Wenning-Künne: „Hoffen wir, dass sich 2021 neue Möglichkeiten ergeben.“

In diesem Jahr war der Vorstand besonders gespannt auf das Schützenfest. Ende 2019 hatte sich gezeigt, dass dieses Event 2020 neu ausgerichtet werden muss, da der bisherige Generalausrichter nicht mehr zur Verfügung stand. Es wurden mit dem Team von Minnebusch-Events und dem Getränkehandel Kock (beide Firmensitz Ochtrup) neue Partner gefunden, „von denen wir sehr überzeugt waren und in die Planung eingestiegen sind“, so der Schriftführer weiter. „Wir bedanken uns beim Team von Minnebusch Events für die bis hierhin geleistete tolle Vorbereitung. Da diese Premiere ja nun nicht stattfindet, hoffen wir auf einen gelungenen Einstand im Jahr 2021.“

Als „erfreulich“ bezeichnet es Wenning-Künne, dass sich alle Ehren-Personen des Jahres 2020 gerne für das Folgejahr wieder zur Verfügung stellen, „um mit uns ein schönes Schützenfest 2021 zu feiern“. Das amtierende Königspaar bilden Sascha Baum und Vera Wenning-Künne, das Vorjahres-Königspaar Gregor und Melanie Pelz. Das Jubelkönigspaar (25 Jahre) sind Franz-Josef und Anne Wickinghoff. Die Jubelkönigin (50 Jahre) hört auf den Namen Ursula Möllers-Nüßing.

Um der Tradition trotzdem im Mindestmaß nachzukommen, wird der Schützenverein An de Buorg Hansell am Sonntag (6. September) eine Kranzniederlegung für die Verstorbenen aus Hansell vornehmen. Alle Schützenbrüder sind dazu eingeladen, an diesem Gedenken teilzunehmen. Sie treffen sich um 13.30 Uhr (in Zivil) auf dem Hof der Vereinsgaststätte Stermann, um dann anschließend in lockerer und abstandsbewusster Formation auf den Friedhof zu gehen.

Dort wird ein Kranz in Gedenken niedergelegt; Pastor Erdbürger wird einige Worte sagen. Mit Verlassen des Friedhofes ist dann die Schützenfestsaison des Schützenvereins An de Buorg Hansell beendet.

Startseite