1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Keine drei Euro mehr pro Test

  8. >

Drive-Through-Teststelle weiterhin geöffnet

Keine drei Euro mehr pro Test

Altenberge

Die Betreiber der Drive-Through-Teststelle in Altenberge erlassen jenen Personengruppen, die bisher drei Euro pro Test zahlen mussten, die Selbstbeteiligungsgebühr. Mit Blick auf den Herbst bleibe die Teststelle weiterhin komplett geöffnet.

Die Drive-Through-Teststelle in Altenberge ist weiterhin täglich geöffnet. Die Betreiber rufen dazu auf, sich testen zu lassen und übernehmen einen Teil der Kosten. Foto: Brömmler

Der Betreiber der Drive-Through-Teststelle in Altenberge, das Autohaus Brömmler GmbH, weist darauf hin, dass die Teststelle im Gegensatz zu vielen anderen im Land mit dem Beginn der neuen Testverordnung ihre Kapazitäten nicht eingeschränkt habe. Zwar sei die Nachfrage nach Tests aktuell gering. Doch das liege an den Sommerferien. „Ein Blick auf die Abfertigungsprobleme an Deutschen Flughäfen sollte uns ermahnen“, weiterzumachen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ab Herbst, so die Erwartung, werde die Nachfrage nach Tests wieder ansteigen. Um dann genügend Mitarbeiter zu haben, werde der Testbetrieb mit den aktuellen Mitarbeitern ohne Einschränkung weitergeführt.

Außerdem teilt der Betreiber mit, ab dem heutigen Samstag (23. Juli) auf die drei Euro Selbstbeteiligung etwa bei jenen, die den Test zum Besuch einer Veranstaltung benötigen, zu verzichten. Wer sich auf covid-altenberge.de registriert, könne dort einfach den Testgrund aussuchen und sich weiterhin kostenlos testen lassen. Anlassbezogene Tests, etwa zum Besuch von Angehörigen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtung, seien ohnehin kostenlos. In den meisten Fällen reiche dafür mittlerweile eine Selbstauskunft, heißt es von den Betreibern.

Infektionen frühzeitig erkennen

Und: „Für die wenigen Personen, die nach Testverordnung den Test vollständig selbst zahlen sollen, subventionieren wir den Schnelltest und bieten diesen für fünf Euro an“, sagen die Teststellenbetreiber.

Die Teststelle könne jedoch nur weiterbetrieben werden, wenn sich auch Leute testen lassen und das Angebot wahrnehmen. „Nur so können Infektionen früh erkannt werden und somit ungewollte Neuansteckungen reduziert werden“, heißt es. Wer sich öfter dort testen lässt, könne Punkte für eine kostenlose Fahrzeugwäsche in der angeschlossenen Tankstelle sammeln.

Startseite
ANZEIGE