1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Mit Schokolade Bäume pflanzen

  8. >

Werbegemeinschaft bedankt sich mit kleinen Geschenken bei Einzelhändlern

Mit Schokolade Bäume pflanzen

Altenberge

Am vergangenen Freitag traf sich der Vorstand, um weitere Mitglieder der Werbegemeinschaft aus Handel und Gastronomie zu besuchen. Das „Dankeschön“ gab es in Form eines Päckchens köstlicher Schweizer Fairtrade-Bio-Schokolade, die mit einer Aktion für die Umwelt verbunden ist.

Sigrid Terstegge

Die Werbegemeinschaft verteilte als „Dankeschön“ Schweizer Fairtrade-Bio-Schokolade Foto: ter

Mit gutem Gewissen Schokolade essen – das können die rund 120 Mitglieder der Altenberger Werbegemeinschaft. „Wir haben die Geschäfte hier im Ort schon abgeklappert, um uns mit einem kleinen Geschenk zu bedanken“, sagte Vorstandsmitglied Norbert Fieke. Da viele Läden im Dorf aufgrund der aktuellen Corona-Lage schließen mussten, wurden sie zuerst besucht. Am vergangenen Freitag traf sich der Vorstand, um weitere Mitglieder der Werbegemeinschaft aus Handel und Gastronomie zu besuchen. Das „Dankeschön“ gab es in Form eines Päckchens köstlicher Schweizer Fairtrade-Bio-Schokolade, die mit einer Aktion für die Umwelt verbunden ist. Die Stiftung „Plant-for-the-planet“ pflanzt für drei gekaufte Tafeln einen Baum in Mexiko. Seit 2011 wurden mit „Die Gute Schokolade“ schon fünf Millionen Bäume gepflanzt. Die Werbegemeinschaft hat sich also mit der Schleckerei nicht nur bei ihren Mitgliedern bedankt, sondern auch noch etwas Positives für die Umwelt getan. Die Gemeinde Altenberge hat sich im Rahmen der Wirtschaftsförderung der Dankeschön-Aktion angeschlossen und so durch den Kauf der Schokolade rund 200 Bäume mitfinanziert. Im nächsten Sommer soll dann auch endlich die wegen Corona verschobene Generalversammlung der Altenberger Werbegemeinschaft stattfinden.

Startseite