1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Mitsummen funktioniert prima

  8. >

Konzert der Freitags-Lounge-Reihe mit „Männermusik“

Mitsummen funktioniert prima

Altenberge

„Männermusik“ mit Frauennamen – das bekam das Publikum in Pauls Garten beim Konzert der Freitags-Lounge-Reihe geboten. Die Band „Männermusik“, deren Musiker sich mitunter Svenja oder Renate nennen, sorgte mit ihren eigenständig interpretierten Musiktiteln für Unterhaltung.

Von Sigrid Tersteggeund

In Pauls Garten spielten Renate (v.l.), Svenja, Henke und Lady Mahlmään von der Band „Männermusik“ ein Konzert der Freitags-Lounge-Reihe und sorgten mit den eigenständig interpretierten Musiktiteln für Unterhaltung. Foto: Sigrid Terstegge

Es sind schon Typen, diese vier Männer, die sich „Männermusik“ nennen und teilweise Frauennamen für ihren Bühnenauftritt ausgesucht haben. Eines können sie aber auf jeden Fall – Musik machen und die Zuhörerinnen und Zuhörer in Wallung bringen. Am Freitag in Pauls Garten hinter der Kulturwerkstatt genossen die Gäste das Konzert der Freitags-Lounge-Reihe.

Svenja mit Gesang und Akkordeon, Renate mit Bass-Ukulele „Gimli“ – so heißt doch der Zwerg aus „Herr der Ringe“. Dann zauberte noch Lady Mahlmään auf der E-Gitarre und den Rhythmus lieferte Henke. Dafür musste er sich allerdings erst Socken anziehen, während seine Kollegen barfuß der Hitze trotzen konnten. In die Socken kamen die Eggshaker, mit denen man so ein schönes karibisches Rascheln erzeugen kann.

Kein Mitsingen, nur Mitsummen

Bunte Lichterketten, Stühle im Schatten der Birken und dazu noch Musik mit Unterhaltungswert – da nahmen die Zuhörer gerne in Kauf, dass Getränke nur in Flaschen angeboten wurden, auch Wein. „Gläser gehen nicht wegen Corona“, erklärte Kulturwerkstattvorstand Norbert Fritz. Franziska Mahlmann, Kulturbeauftragte der Gemeinde, begrüßte die Gäste.

Freitags-Lounge in Pauls Garten: Die Zuhörer beim Konzert von "Männermusik". Foto: Sigrid Terstegge

Ehe die Band durchstartete, übte Svenja noch mit dem Publikum, wie man summend die Refrains hinbekommt. „Mitsingen ist leider nicht erlaubt wegen Corona“, stellte er klar. Aber Summen funktionierte ebenfalls prima.

Reichlich Applaus vom Publikum

Die Musiktitel waren gut gemischt und immer ganz eigenständig interpretiert. Ein bisschen Sunshine Reggae, die Ode an das Getränk – war das jetzt echt alles Französisch, oder hörte sich das nur so an? „The Model“ von Kraftwerk, „Major Tom“ als Reggae, ja sogar „Cheri, Cheri Lady“ von Modern Talking konnte man sich bei der Band Männermusik gut anhören.

Dem Publikum gefiel die Darbietung und so bedankte es sich mit Lächeln auf den Lippen und reichlich Applaus.

Startseite