Kulturrucksack startet

Musik mit dem Körper erzeugen

aLTENBERGE

Der Kulturrucksack startet wieder mit tollen Angeboten für Zehn- bis 14-Jährige.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – solche Kunstwerke entstehen in der Druckwerkstatt unter Leitung von Sven Leberer. Foto:

Trotz der Coronapandemie startet nun der Kulturrucksack in Altenberge mit kostenlosen Angeboten für Zehn- bis 14-Jährige im achten Jahr in Folge. In kleinen Projekten mit maximal fünf Teilnehmern kann es losgehen. Den Auftakt machte am vergangenen Montag die Filmwerkstatt mit Klaus Uhlenbrock – diese allerdings noch per Zoom, denn es sollen in diesem Angebot etwas mehr als fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitmachen. Drehbuchideen können auch gut online ausgetauscht werden. Mit Präsenztreffen für die Dreharbeiten wird gestartet, sobald es möglich ist, verspricht die Leiterin der Jugendkreativwerkstatt in der Kulturwerkstatt Altenberge, Susanne Opp Scholzen.

Am Himmelfahrts-Wochenende bietet die Musikschule einen Hip-Hop-Kurs an. Am 20. Mai (Donnerstag) beginnt in der Kulturwerkstatt/Jugendkreativwerkstatt ein Bildhauerworkshop über drei Termine mit Bildhauer Stefan Rosendahl, darauf folgt am 27. Mai (Donnerstag) eine zweistündige Druckwerkstatt mit Illustrator Sven Leberer.

Kulturwerkstatt

Auch das Jugendheim ist beim Kulturrucksack als Veranstalter dabei. Hier wird am 2. Juni (Mittwoch) mit einem Graffiti-Angebot gestartet. Der Kursus ist allerdings, ebenso wie die Filmwerkstatt, bereits ausgebucht. Außerdem wird es auch am Jugendheim einen Hip-Hop-Kurs geben. Er findet am 17. und 24. Juni (jeweils donnerstags) statt.

Musikschule

Musik und Tanz sind insgesamt in diesem Kulturrucksack-Frühjahr angesagt: Wer möchte, kann bei der Musikschule in zwei Ballett-Einheiten reinschnuppern (8. Und 15. Juni). In der Kulturwerkstatt gibt es außerdem einen Workshop, um Musik und Rhythmus mit dem eigenen Körper zu erzeugen – fast wie beim Beatboxing. Er findet am 5. Juni (Samstag) statt.

Jugendheim

Der Kulturrucksack in Altenberge ist Teil des Kulturrucksackprogramms des Kreises Steinfurt, der 22 Kommunen unter dem Mot-to „connected – der Kreis ist rund“ vereint. Gefördert wird der Kulturrucksack vom Land NRW und den Gemeinden des Kreises. Alle Angebote sind kostenlos.

Anmeldungen für die oben genannten Angebote nimmt Franziska Mahlmann, die Kulturbeauftragte der Gemeinde, ab Montag (17. Mai) unter Telefon 0 25 05/82 20 oder per E-Mail an franziska.mahlmann@altenberge.de entgegen.

Startseite