Windkraftanlage in Kümper

Nabe mit Rotorblättern abgestürzt

Havixbeck/Altenberge

Am frühen Dienstagmorgen ist in Altenberge die Rotornabe einer Windkraftanlage abgestürzt. Mit der Nabe sind alle drei Rotorblätter abgefallen. Ein einmaliges Ereignis, sagt die Betreiber-Gesellschaft Encavis. Das sei in Deutschland vorher noch nie passiert.

Vera Szybalski

Der Turm der Windkraftanlage ragt weiter 70 Meter in die Höhe. Doch es ist nicht zu übersehen, dass etwas fehlt: Die Rotornabe mit allen drei Rotorblättern ist abgestürzt. Am frühen Dienstagmorgen ist die Nabe des Windrads in Kümper abgefallen, berichtet Jörg Peters, Pressesprecher bei der Encavis AG aus Hamburg. Deren Tochtergesellschaft aus Neubiberg betreibt den Windpark für Investoren. Verletzt wurde keiner, sagt Peters: „Glücklicherweise ist niemandem etwas passiert.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!