1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Polizei nimmt vor allem berauschte Fahrer ins Visier

  8. >

Schwerpunktkontrolle auf B 54

Polizei nimmt vor allem berauschte Fahrer ins Visier

Altenberge

Fünfeinhalb Stunden lang dauerte die jüngste Schwerpunktkontrolle der Kreispolizeibehörde Steinfurt auf der B 54. Zahlreiche Autofahrer wurden über den Parkplatz Altenberge Ost umgeleitet und kontrolliert. Besonders im Visier hatten die Einsatzkräfte Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol- oder Betäubungsmitteln.

Bei einer Schwerpunktkontrolle auf der B 54 hielt die Polizei zahlreiche Autofahrer am Parkplatz bei Altenberge an. Foto: dpa (Symbolbild)

Im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle Verkehr hat die Kreispolizeibehörde Steinfurt am Freitag in der Zeit von 16.30 Uhr bis 22 Uhr auf der B 54 eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern angehalten und kontrolliert. Unterstützt wurden die Polizisten dabei von Kollegen des Polizeipräsidiums Bochum, des Zolls und des Grenzüberschreitenden Polizeiteams Bad Bentheim.

Die Kraftfahrzeuge wurden dafür auf der B 54 in Fahrtrichtung Niederlande über den Parkplatz Altenberge-Ost umgeleitet, berichtet die Polizei. Im Vordergrund der Kontrolle stand das Fahren unter dem Einfluss von Alkohol- oder Betäubungsmitteln.

Ärztin entnahm mehrfach Blutproben vor Ort

Bei insgesamt sieben Autofahrern bestand der Verdacht, dass sie ihr Auto unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol fuhren. Ihnen entnahm eine Ärztin noch vor Ort jeweils eine Blutprobe. Die Polizeibeamten leiteten gegen die Verdächtigen entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren ein und untersagten ihnen die Weiterfahrt. Sechs der Fahrer bekamen außerdem eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bei den Kontrollen fielen den Einsatzkräften außerdem drei Autofahrer auf, die keine gültige Fahrerlaubnis hatten. Sie durften ihre Fahrt ebenfalls nicht fortsetzen, auch in diesen Fällen wurden Strafanzeigen erstattet.

Neben diesen Verstößen leiteten Polizisten auch Ordnungswidrigkeitsverfahren unter anderem wegen nicht vorschriftsmäßiger Ladungssicherung oder Nichteinhaltung der Gurtpflicht ein.

Die Kreispolizeibehörde Steinfurt werde auch in Zukunft stetig Verkehrskontrollen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchführen, kündigt sie in der Pressemitteilung an. Daher appelliert sie an Verkehrsteilnehmer, stets nüchtern und rücksichtsvoll auf den Straßen unterwegs zu sein.

Startseite