1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Spaziergang im eigenen Zimmer

  8. >

Quarantäne im Seniorenheim

Spaziergang im eigenen Zimmer

Altenberge

Käthe Althoff ist 96 Jahre alt, „munter“, wie sie sagt – und seit Jahresbeginn gegen das Coronavirus geimpft. Trotzdem saß sie Anfang April plötzlich in ihrem Zimmer fest: Quarantäne. War diese Maßnahme „verhältnismäßig“? Darüber hat das Verwaltungsgericht in der vergangenen Woche befunden. Inzwischen ist der Alltag ins Edith-Stein-Haus zurückgekehrt. Ein Alltag so normal, wie er in Corona-Zeiten eben sein kann . . .

Gunnar A. Pier

Käthe Althoff lebt im Altenberger Seniorenzentrum Edith-Stein-Haus. Foto: Gunnar A. Pier

Und: Wie war das nun in Quarantäne? „Och“, sagt Käthe Althof (96), „ich bin gut versorgt worden. Und dann bin ich eben zehnmal im Zimmer auf- und abgegangen und habe das Fenster aufgerissen, um für frische Luft zu sorgen.“ Eigentlich geht sie lieber raus, mit dem Rollator in den Garten des Altenberger Edith-Stein-Hauses. „Aber wenn es eben so sein muss . . .“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!