1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Steffi Brunsmann folgt auf Ronald Baumann

  8. >

SPD-Ortsverein mit neuer Spitze

Steffi Brunsmann folgt auf Ronald Baumann

Altenberge

Wechsel an der Spitze des SPD-Ortsvereins: Die bisherige stellvertretende Steffi Brunsmann wurde zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie folgt auf Ronald Baumann.

Der neue Vorstand des SPD-Ortsvereins (v.l.): Lisa Holtstiege-Tauch, Erek Brunsmann, Steffi Brunsmann, Brigitte Körner und Brigitte Mertins-Bretthauer Foto: SPD Ortsverein

Die Altenberger Sozialdemokraten haben während ihrer Mitgliederversammlung die langjährige stellvertretende Vorsitzende Steffi Brunsmann zur neuen Vorsitzenden des Ortsvereins gewählt. Sie folgt auf Ronald Baumann, der aufgrund neuer beruflicher Herausforderungen nicht wieder angetreten war.

Baumann, der den Ortsverein über sechs Jahre führte, berichtete zuvor über die vielfältigen Herausforderungen, die die vergangenen Bundes- und Landtagswahlen an die Aktiven der Ortsvereins gestellt hat. So unterstützten sie Johannes Waldmann für seine Kandidatur im Bund sowie Bibiane Benadio bei der Landtagswahl mit vielfältigen Aktionen, die von Haustürgesprächen über Firmenbesuche, den Straßenwahlkampf mit Waffelbacken bis hin zu online angebotenen Kurzfilmen über die wichtigsten Kernpunkte Benadios Kandidatur reichten.

Wahlen

„Meine neue Tätigkeit im Bereich Medien am Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung mit vielen Dienstreisen machen einen so intensiven Einsatz für die Partei in Zukunft schwer möglich“, wird Baumann in einer Pressemitteilung der Sozialdemokraten zitiert. Baumann ist zudem in der SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde tätig.

Zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Lisa Holtstiege-Tauch gewählt, die in der Mitgliederversammlung über die Arbeit der Fraktion im Rat berichtete. „Durch die neuen Mehrheitsverhältnisse ergeben sich Perspektiven in der politischen Arbeit, die es nie zuvor für die Sozialdemokraten in Altenberge gab“, sagte Holtstiege-Tauch. „Nachdem die Christdemokraten ihre absolute Mehrheit im Rat verloren, besteht für die anderen Parteien endlich die Möglichkeit, auch die Vorstellungen ihrer Wählerinnen und Wähler in die Politik mit einzubringen.“

Mitglieder werben

Als Schriftführerin tritt Brigitte Mertins-Bretthauer in den neuen Vorstand ein. Sie freut sich auf ihre neue Aufgabe und die Möglichkeit, sich für die SPD auf Vorstandsebene zu engagieren. Sie vertritt die Sozialdemokraten auch als sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Klima-, Arten- und Umweltschutz, Mobilität. Brigitte Körner wurde als Kassiererin im Vorstand durch Wiederwahl bestätigt. „Danke, Brigitte, dass du uns weiterhin mit deinen langjährigen Erfahrungen zur Seite stehst, damit weiß ich die Finanzen in besten Händen“, freute sich Steffi Brunsmann, als Körner die Wahl annahm.

Jugend

Erek Brunsmann wurde als Beisitzer im Vorstand für Jugend- und Mitgliederfragen ebenfalls wiedergewählt.

Dies nahm die neue Vorsitzende zum Anlass, in ihrer Antrittsrede darauf hinzuweisen, dass sie die Werbung neuer Mitglieder für den Ortsverein als einen Schwerpunkt ihrer Arbeit ins Auge fasst: „Immer wieder liest man in den sozialen Medien, dass Bürgerinnen und Bürger unzufrieden mit der politischen Arbeit sind. Dabei ist es einfach, sich in die Ortspolitik einzubringen und Dinge zu verändern. Gerade in der Kommunalpolitik berühren sich die Bedürfnisse der Wählerinnen und Wähler und deren Berücksichtigung am ehesten. Landes- oder gar Bundespolitik wird weit entfernt gemacht, aber neue Schulen, auf die die eigenen Kinder eines Tages gehen, werden hier in Altenberge gebaut.“

Startseite