1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Traurige Zeiten für Karnevalisten

  8. >

KG St. Johannes sagt Prunk- und Galasitzung ab

Traurige Zeiten für Karnevalisten

Altenberge

Die Entscheidung war abzusehen: Die KG St. Johannes hat die Prunk- und Galasitzung, die am 5. Februar stattfinden sollte, abgesagt.

Bei der Prinzenproklamation war die Freude noch groß: Der amtierende Prinz Norbert III. (r.) und sein Vorgänger Prinz Tobias I. (M.) jubelten den Närrinnen und Narren zu. Nun wurde die Prunk- und Galasitzung coronabedingt abgesagt. Foto: Rainer Nix

Der Vorstand der KG St. Johannes hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die für den 5. Februar 2022 geplante Prunk- und Gala-Sitzung und den Folgetag mit dem traditionellen Familienkarneval ausfallen zu lassen.

Prinz Norbert

„Die derzeitige Pandemielage lässt keine Ausrichtung dieser Altenberger Traditionsveranstaltung zu und wäre nach Auffassung des Vorstandes unverantwortlich“, heißt es in einer Pressemitteilung der KG St. Johannes.

Für den amtierende Prinz Norbert (Wiggering) dem III. und seinem Elferrat bedeutet das eine Amtsverlängerung um mindestens ein Jahr, damit teilt er das Schicksal seines Vorgängers Tobias I (Dahlhaus), der ebenfalls zwei Jahre im Amt war.

Corona

Der großen Prunk- und Gala Sitzung wird Norbert Wiggering dadurch jedoch nicht entgehen. „Er braucht nur Geduld“, so die Pressemitteilung der Karnevalisten weiter.

Mit den Altenberger Närrinnen und Narren kann er noch groß feiern – allerdings erst in der Session 2022/2023.

Startseite
ANZEIGE