1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Volles Programm im Mai

  8. >

Generalversammlung der Kolpingsfamilie / Paul Westermann bleibt Vorsitzender

Volles Programm im Mai

Altenberge

Paul Westermann bleibt erster Vorsitzender der Kolpingsfamilie. Nach zweijähriger Pause trafen sich wieder einmal die Mitglieder, um unter anderem den Vorstand neu zu wählen. Außerdem dürfen sich die Vereinsmitglieder im Mai auf zahlreichen Aktivitäten freuen: Am 19. Mai findet beispielsweise die „Donnerstags-Tour“ statt. Die Wallfahrt nach Eggerode ist für den 30. Mai geplant.

Von Sigrid Terstegge

Der Vorsitzende Paul Westermann (3.v.l.) wurde wiedergewählt. Neuer Präses ist Pastor Rogers Biriija (4.v.l.), der Präses Norbert Westermann (5.v.l.) ablöste. Für 65-jährige Mitgliedschaft wurde Otto Spieker (7.v.l.) geehrt. Foto: ter

Mit einem Gottesdienst und einem gemeinsamen Frühstück begann am Sonntag der Kolpingtag für die rund 20 Mitglieder und den Vorstand. Ehe die anschließende Generalversammlung startete, hatte Noch-Präses Norbert Westermann ein paar Gedanken zum Thema „Zum Glück anderer beitragen“. Schon Adolph Kolping habe gesagt, dass das Beste, was dem Menschen passieren könne, sei, andere Menschen froh und glücklich machen zu können. „Ein notorischer Schwarzseher kann niemanden froh machen“, gab Präses Westermann zu bedenken.

65 Jahre Mitglied

Vor dem Geschäftsbericht des Vorsitzenden der Kolpingfamilie, Paul Westermann, überreichte dieser eine Urkunde für 65 Jahre Mitgliedschaft an Otto Spieker. Eigentlich hätte diese Ehrenurkunde schon vor zwei Jahren an Spieker gehen müssen, wenn nicht Corona dazwischengefunkt hätte.

„Vieles ist leider ausgefallen in 2020/2021“, bedauerte Westermann. Was trotz Corona stattgefunden hätte, seien Aktionen im Freien gewesen. Altkleidersammlung, Schrottsammlung, der Gebetsruf, Rosenkranzandacht hätten funktioniert. „Bei Stüer musste ein alter Aktenschrank ausgeräumt werden und dabei haben wir zwei Protokollbücher gefunden, die teilweise noch in Sütterlin geschrieben waren“, berichtete Westermann. Diese Bücher wurden dem Heimatverein zur Verwahrung gegeben.

Auch im Edith-Stein-Haus ist die Kolpingfamilie tätig. Dort konnten zusammen Reibekuchen oder Apfelpfannkuchen gebacken werden. Im Heimathaus gab es frisches Rosinenbrot und es wurde der Kreislehrgarten in Steinfurt besucht. Der Spielenachmittag sei auch gut angekommen.

Wallfahrt

Im Anschluss an den Kassenbericht entlastete die Versammlung den Vorstand und es standen Wahlen an. Größtenteils wurde der Vorstand bestätigt. Paul Westermann bleibt Vorsitzender der Kolpingfamilie Altenberge. Thomas Mertens wurde als Kassierer und Ulla Nimpsch-Wiesker als Schriftführerin wiedergewählt. Norbert Westermann gab seinen Posten als Präses ab. Sein Nachfolger ist Pastor Rogers Biriija.

Neuer Präses

Für das erste Halbjahr sind bislang folgende Termine geplant: Am 19. Mai startet die Donnerstagstour bei Stüer, am 20. Mai (Donnerstag) findet die Maiandacht statt, am 25. Mai (Mittwoch) die Maitour der Kolpingfamilie und am 30. Mai (Montag) die Wallfahrt nach Eggerode.

Startseite
ANZEIGE