1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Wieder Fuß gefasst

  8. >

Nach dem Wiedereinzug in den Gemeinderat: FDP zieht Bilanz

Wieder Fuß gefasst

Altenberge

Von 2014 bis 2020 war die FDP nicht im Gemeinderat vertreten. Bei der Kommunalwahl im Herbst 2020 kehrten die Freidemokraten eindrucksvoll zurück. Nun ziehen die Politiker nach der ersten Sitzungsperiode Bilanz.

Von Martin Schildwächter

Engagieren sich für die FDP in der Altenberger Kommunalpolitik (v.l.): Jochen Hüsing, Nils Gilles, Wim Heimbeck, Simon Lansmann und Markus Geuker. Foto: mas

Aus dem Stand 14 Prozent bei einer Kommunalwahl zu holen, das kam selbst für eingefleischte Freidemokraten überraschend. „Über dieses hervorragende Ergebnis“, sagt der Ortsverbandsvorsitzende Jochen Hüsing, „haben wir uns natürlich sehr gefreut.“ Und so ist die FDP mit vier Ratsmitgliedern in den neuen Gemeinderat einzogen. Dabei nicht zu vergessen: Die FDP war von 2014 bis 2020 nicht in diesem Gremium vertreten. 2016 gab es einen kompletten Neustart, nachdem Wilhelm Schöpker, langjähriger Kopf der Altenberger FDP, seinen Rückzug erklärt hatte. Und nach der Ein-Mann-Partei „Schöpker“ hat sich das Bild der örtlichen FDP stark verändert. „Jeder von uns hat gewisse Schwerpunkte“, sagt das Quintett, um nach der ersten Sitzungsperiode Bilanz zu ziehen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE