Prozess um Brandstiftung

Zum Auftakt kaum neue Erkenntnisse

Altenberge

Nach eineinhalb Stunden war der erste Prozesstag vorbei: Angeklagt ist ein 47-jähriger Mann, der im vergangenen Jahr in seiner Wohnung Feuer gelegt haben soll.

In diesem Mehrfamilienhaus soll ein 47-jähriger Mann aus Altenberge im vergangenen November Feuer gelegt haben. Vor dem Landgericht in Münster begann nun der Prozess. Foto: mas

Zu Beginn gab es nur wenige neue Erkenntnisse: Ein halbes Jahr nach dem Wohnungsbrand in der Straße „Zur Quelle“ ist nun der Prozess gegen den 47-jährigen Angeklagten vor dem Landgericht Münster gestartet. Der Altenberger soll im November des letzten Jahres in seiner Mietwohnung Feuer gelegt haben. Dabei habe er auch die sieben weiteren sich im Haus befindlichen Mieter in Lebensgefahr gebracht, sodass ihm neben besonders schwerer Brandstiftung auch versuchter Mord vorgeworfen wird.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!