1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Altenberge
  6. >
  7. Zwei Scheiben von Wahlamt zertrümmert

  8. >

Staatsschutz ermittelt

Zwei Scheiben von Wahlamt zertrümmert

Altenberge

Unbekannte Täter haben zwei Fensterscheiben des Wahlamtes in Altenberge zerstört. Der Staatsschutz ermittelt.

Von Martin Schildwächter

Diese beiden Scheiben des Wahlamtes Foto: mas

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden zwei Fensterscheiben des Rathauses eingeschlagen, in dem sich das Wahlamt befindet. Da eine politisch motivierte Tat nicht auszuschließen ist, hat der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. Dies bestätigte Jan Schabacker, Pressesprecher der Polizei in Münster, am Freitag auf Anfrage unserer Zeitung.

Staatsschutz ermittelt vor Bundestagswahl

Das Wahlbüro befindet sich in den Räumen, die die Polizei im Rathaus normalerweise nutzt. „Wir gehen nicht von einem versuchten Einbruch aus“, sagte Jan Schabacker. Deshalb sei der Fall dem Staatsschutz übergeben worden. Schabacker weiter: „Wir schauen schon genau auf diesen Vorfall.“ Ein Bekennerschreiben wurde bislang nicht gefunden, so der Pressesprecher.

Einen vergleichbaren Vorfall habe es im Vorfeld dieser Bundestagswahl im Raum Münster bislang nicht gegeben, so Schabacker. In erster Linie seien Sachbeschädigungen an Wahlkampfplakaten angezeigt worden.

Zeugen gesucht

Wie Bürgermeister Karl Reinke mitteilte, wurden die Scheiben des Wahlbüros provisorisch mit Holz verkleidet. Das Wahlamtsbüro kann unverändert am heutigen Samstag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr genutzt werden, so Reinke.

Wer verdächtige Beobachtungen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Bereich des Rathauses gemacht hat, sollte sich mit der Polizei in Greven, Telefon 0 25 71/928 44 55, in Verbindung setzen.

Startseite