1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. 175 Euro für Kinderkrebsstiftung

  8. >

Kreativwettbewerb zum Thema Nichtrauchen

175 Euro für Kinderkrebsstiftung

Greven

Voll motiviert scheint die Klasse 6c, erst gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen, denn „Da fehlt nix!“. Und so lautet auch das Motto des diesjährigen Wettbewerbs.

Von und

Armbänder und Plakate haben die Jungen und Mädchen der Klasse 6c der Nelson-Mandela-Gesamtschule gebastelt. Sie nehmen am Kreativwettbewerb „We are smart, we don‘t start“ teil. Foto: GS

We are smart, we don‘t start“ – die rauchfreie Klasse 6c der Nelson-Mandela-Gesamtschule nimmt am gleichnamigen Kreativwettbewerb teil.

Voll motiviert scheint die Klasse 6c, erst gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen, denn „Da fehlt nix!“ (Motto des diesjährigen Wettbewerbs). Deswegen mangelte es auch nicht an Ideen, sich am ausgeschriebenen Kreativwettbewerb zu beteiligen. Eine Werbekampagne bestehend aus gleich drei verschiedenen Projekten wurde im NW-Unterricht und im Klassenrat gemeinsam mit dem Klassenleitungsteam, Frau Brening und Herrn Brinkmann, geplant und durchgeführt.

„Die Armbänder haben wir mit verschiedenen Sätzen, zum Beispiel „Be smart, schütze deinen Körper“, beschriftet, damit der Rauchende bei jedem Zug daran erinnert wird, wie uncool, teuer und gefährlich rauchen ist“, erklärte Viktoria. Die selbst hergestellten Magnete zeigen zum Beispiel durchgestrichene Zigaretten, den Motivationsimpuls „50 Euro sparen“ oder auch grüne Bäume.

Auf Nachfrage erklärte Maxim, wie Zigarettenmüll auch der Umwelt schade. Diese Produkte wurden anschließend auf dem Pausenhof und im Lehrerzimmer gegen Spenden verteilt. Der Erlös kommt der „Deutschen Kinderkrebsstiftung“ zugute, dafür hatte die Klasse sich gemeinsam mit Herrn Brinkmann, dem Klassen- und NW-Lehrer der 6c, entschieden. „Wir wollen gerne kranken Kindern helfen“, erklärte Dwayne ihre Entscheidung. Um den Erlös noch zu steigern, hatten er und sein Freund Elias noch eine ganz eigene kreative Idee: an einem Samstag verkauften sie erfolgreich weitere Armbänder und Magnete vor einem Supermarkt in Greven.

Als dritte Aktion tauchten plötzlich selbstgestaltete Plakate in der gesamten Schule auf, die mit Slogans wie „Be smart, bleib gelenkig“, „Be smart, look pretty“ oder „Be smart – safe all“ und jeweils einem QR-Code versehen waren. Damit machten sie ihre Mitschüler neugierig auf die Informationen und Bilder, die hinterlegt wurden. „Dafür haben wir auch extra einen Artikel für die Website der Schule geschrieben und darum gebeten, dass diese nicht abgerissen werden“, erklärte Sophia.

„Am meistens Spaß hat mir die Gestaltung der Plakate gemacht“, resümierte Michael das Projekt rückblickend. Die eingenommene Summe von 175 Euro soll im Laufe der nächsten Woche der „Deutschen Kinderkrebsstiftung“ als Scheck überreicht werden.

Startseite
ANZEIGE