1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Alternative für Kreative

  8. >

Aussteller können Weihnachtsmarkt-Artikel im Reisebüro anbieten

Alternative für Kreative

Reckenfeld

Ein Aufruf in der Facebook-Gruppe „Wir sind Reckenfeld“ am Montag hatte direkt Erfolg.

Oliver Hengst

Kerstin Jöris stellt in ihrer „Reiselounge“ Platz zur Ver

Liköre und große Mengen Marmelade selbst verbrauchen? Kränze und Schnitzereien ein Jahr lang auf Halde legen? Wer sich auf die Teilnahme am Reckenfelder Weihnachtsmarkt vorbereitet hat, der letztlich abgesagt werden musste, hat ein logistisches Problem zu lösen. Wer zudem den Verkaufserlös einem guten Zweck zukommen lassen wollte, steht mit leeren Händen da.

Daher hat sich Kerstin Jöris etwas überlegt: Sie stellt einen Teil ihres Reisebüros jenen zur Verfügung, die ihre Weihnachtsmarktartikel doch noch an den Mann, respektive die Frau bringen möchten. „Ich habe ja hier im Moment relativ viel Platz“, sagt Kerstin Jöris. Die Dienste eines Reisebüro sind im Moment angesichts von Reisebeschränkungen – sagen wir mal: nicht sehr gefragt. Die Kunden stehen nicht gerade Schlange. „Warum soll ich die Fläche also nicht zur Verfügung stellen?“, fragte sich die Inhaberin – und handelte.

Ihr Aufruf in der Facebook-Gruppe „Wir sind Reckenfeld“ am Montag hatte direkt Erfolg. Schon am Dienstagmorgen fuhr Reinhard Schewe vor, um eine Auswahl seiner kreativen Holzarbeiten zu drapieren. „Ich finde das super. Das ist wie Weihnachten und Ostern auf einem Tag“, sagt er zum Angebot der Reisebüro-Inhaberin. Ohne diese Gelegenheit hätte er versucht, seine Artikel über Mund-zu-Mund-Progaganda zu verkaufen. Zudem hat Schewe im eigenen Keller eine Ausstellung aufgebaut. „Das wird auch sehr gut angenommen“, sagt er. Aber natürlich sei die Frequenz, die ein Ladenlokal an der Hauptstraße biete, nochmal eine ganz andere Nummer.

Er hat aus Holz Figuren gefertigt, darunter Herzen, Anker, Eulen, Seepferdchen und vieles mehr. „Alles , was man aus Holz Schönes machen kann.“

Wer interessiert ist, findet die „Reiselounge“ an der Grevener Landstraße 18. Kerstin Jöris will an dem Verkauf der Weihnachtsartikel keinesfalls mitverdienen. „Dies ist ein kostenloses Angebot unsererseits – ohne, dass wir Provision dafür haben möchten – wir möchten Euch einfach unterstützen“, schreibt sie allen Interessierten. Sie bedauert, wie so viele andere auch, dass in Corona-Zeiten etliche Veranstaltungen abgesagt werden mussten und daher das öffentliche Leben zum Teil brach liegt. Insofern sei die Ausstellung der Artikel auch ein kleiner Beitrag, dem etwas entgegenzusetzen. Und die ein oder andere Inspiration bei der Suche nach Weihnachtsgeschenken kann ja auch nicht schaden . . .

Zumal einigen Vereinen oder Gruppen durch ausfallende Märkte auch Einnahmen entgingen, die für Jugendarbeit, Bildung oder karitative Zwecke gedacht waren.

Bis Weihnachten will Kerstin Jöris interessierten Hobbybastlern/Kreativen/Likör-, Honig-, oder Marmeladen-Produzenten tageweise (je nach Absprache) Platz zur Verfügung stellen. Kontakt: www.meer-erleben.eu und  02575/402 99 60.

Startseite
ANZEIGE