1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Anwohner befürchtet erneut Sprayer

  8. >

Stadt: Sprühen an der Skateranlage ist nicht erlaubt

Anwohner befürchtet erneut Sprayer

Greven

Viele Stunden waren am Samstag Graffiti-Künstler an der Skateranlage im Hansaviertel am Werk. Anwohner Klemens Hüttemann hat jetzt Sorge, dass die zwei Sprayer – keine Jugendlichen – vom Wochenende andere motivieren, auch mal wieder loszulegen. Wegen der Lösungsmitteldämpfe ist Hüttemann bereits vor dem Verwaltungsgericht gewesen. Die Position der Stadt ist eindeutig.

Von Bettina Laerbusch

Klemens Hüttemann wohnt direkt hinter der Skater-Anlage. Am Samstag sei dort acht Stunden lang dort gesprayt worden. Foto: Klemens Hüttemann

Von 9 bis circa 17 Uhr, berichtet Klemens Hüttemann, hätten zwei Männer am Samstag an der Skater-Anlage im Hansaviertel Graffiti gesprüht. „Jugendliche waren das nicht“, stellt er klar. Einen der beiden habe er nach dessen Alter gefragt und die Antwort „43“ bekommen. Beide hätten ihm versichert, dass die Aktion mit dem Jugendamt der Stadt Greven abgesprochen sei. So eine einmalige Aktion, sagt Hüttemann, könne er ja hinnehmen. Doch nach der Sprayaktion am Wochenende befürchte er jetzt, dass dies andere Sprayer motiviere, auch zur Dose zu greifen und dass das Sprühen zum Frühjahr und Sommer hin erneut zu einer großen Belastung der unmittelbaren Anwohner führen werde.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE