1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Der erste Airbus gelandet

  8. >

Asphaltierungsarbeiten am Flughafen abgeschlossen

Der erste Airbus gelandet

Greven

Es fliegt sich wieder. Am FMO waren 500 Fahrzeuge im Einsatz, um die Fahrbahn zu reparieren.

Der Airbus A319 der Lufthansa aus München war das erste Flugzeug, das kurz nach der Wiederinbetriebnahme der Start- und Landebahn am FMO landete. Foto: FMO

Um 20.01 Uhr landete ein Airbus A319 der Lufthansa aus München am Mittwochabend am Flughafen Münster/Osnabrück. Pünktlich um 20 Uhr wurde die Start- und Landebahn nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder in Betrieb genommen, heißt es in einer Pressemitteilung.

In den vergangenen 17 Tagen wurden insgesamt 70 000 Quadratmeter bituminöse Deckschicht mit einer Tiefe von fünf Zentimetern abgetragen und anschließend wieder neu aufgebracht. Trotz teilweise erschwerter Witterung konnte der Zeitplan perfekt eingehalten werden.

Neben der Oberflächensanierung wurde parallel die komplette Befeuerung der Start- und Landebahn sowie die Anflugbefeuerung aus westlicher Richtung erneuert und durch hochmoderne und besonders energieeffiziente LED-Technik ersetzt. Dazu wurden 760 LED-Lampen neu installiert und mehr als 120 Kilometer Kabel verlegt. Mit der neuen Technologie werden am Flughafen Münster/Osnabrück künftig jährlich rund 230 000 Kilowattstunden Strom eingespart.

Die Bauarbeiten erfolgten rund um die Uhr auch an den Wochenenden. Es waren bis zu 500 Fahrzeuge und ebenso viele Arbeitskräfte beteiligt.

Startseite